June 23, 2020 / 7:22 AM / 20 days ago

MÄRKTE-US-Äußerungen zu Handelskonflikt mit China beschäftigen Dax-Anleger

Frankfurt, 23. Jun (Reuters) - Die Coronavirus-Pandemie und unklare Signale im Handelskonflikt zwischen den USA und China machen den Anlegern in Frankfurt zu schaffen. Schnäppchenjäger nutzten aber die jüngsten Verluste zum Einstieg. Der Dax ging am Dienstag 0,8 Prozent fester bei 12.366 Punkten in den Handel. US-Präsident Donald Trump erklärte, das mit China vereinbarte Teilabkommen sei intakt, nachdem es zuvor sein Handelsberater für gescheitert erklärt hatte. “Wenn Donald Trump und sein Handelsberater mit völlig unterschiedlichen Meinungen nach außen treten, ist das kein gutes Zeichen”, sagte Thomas Altmann, Portfoliomanager bei der Vermögensverwaltung QC Partners.

Mit einem Plus von bis zu 7,6 Prozent setzten sich die Wirecard-Aktien an die Dax-Spitze. Das Unternehmen will sich zur Aufrechterhaltung der Geschäfte in Singapur eine Lizenz in dem Land besorgen. Der Krimi um verschwundene Milliarden hatte in den vergangenen Tagen die Aktien um mehr als 85 Prozent einbrechen lassen. (Reporterin: Christina Amann redigiert von Georg Merziger Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1236 oder +49 30 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below