March 7, 2019 / 2:17 PM / 3 months ago

MÄRKTE-Dax macht Kehrtwende nach Konjunkturprognose der EZB

Frankfurt, 07. Mrz (Reuters) - Düstere Konjunkturaussichten von EZB-Chef Mario Draghi haben Börsianer am Donnerstag verunsichert. Anleger warfen Aktien aus ihren Depots und deckten sich stattdessen mit Staatsanleihen ein. Dax und EuroStoxx50, die nach der eigentlichen Zinsentscheidung ins Plus gedreht hatten, machten während einer Pressekonferenz mit dem EZB-Präsidenten kehrt und verloren je 0,2 Prozent. Besonders Finanztitel standen auf den Verkaufslisten. Der europäische Bankenindex gab 2,3 Prozent nach. Im Dax war die Deutsche Bank mit minus 3,4 Prozent einer der größten Verlierer.

Der Euro weitete seine Verluste aus, er notierte ein halbes Prozent schwächer bei 1,1245 Dollar.

Die höhere Nachfrage nach Bundesanleihen drückte die Rendite der zehnjährigen Titel um vier Basispunkte auf 0,086 Prozent. Die Rendite der zehnjährigen Italien-Bonds sank auf 2,52 Prozent, das war der tiefste Stand seit Juli 2018.

Die EZB-Volkswirte senkten ihre Wachstumsprognosen für die Euro-Zone deutlich. Für 2019 rechnen sie mit einem Anstieg des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 1,1 Prozent, nachdem sie noch im Dezember mit 1,7 Prozent gerechnet hatten. Für 2020 sagten sie 1,6 statt 1,7 Prozent voraus. 2021 rechnen sie unverändert mit einem BIP-Anstieg um 1,5 Prozent. (Reporter: Patricia Uhlig und Anika Ross, redigiert von Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below