15. September 2017 / 05:37 / vor 7 Tagen

MÄRKTE-Dax zum Hexensabbat kaum verändert erwartet

Frankfurt, 15. Sep (Reuters) - Zum großen Verfall an den Terminmärkten wird der Dax Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge am Freitag kaum verändert starten. Am Donnerstag hatte er 0,1 Prozent auf 12.540,45 Punkte verloren. Kopfschmerzen bereitet Börsianern aber der erneute Abschuss einer nordkoreanischen Rakete, die über Japan hinweg flog.

Lufthansa-Anleger schauen mit Spannung darauf, wer ein verbindliches Gebot für die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin abgibt. Die Frist für die Gebote läuft am Nachmittag aus. Die Lufthansa ist einer der Interessenten.

Aufseiten der Konjunktur stehen keine wichtigen Daten an. Allerdings spekulieren Investoren weiterhin auf eine baldige Zinserhöhung in Großbritannien. Gleiches gilt für die USA.

An der Wall Street hatten die US-Indizes nach Börsenschluss in Deutschland zugelegt. Der Dow Jones beendete die Sitzung 0,2 Prozent höher, während der Nasdaq 0,5 Prozent verlor. Der S&P500 fiel um 0,1 Prozent.

In Tokio zog der Nikkei-Index am Freitag um 0,6 Prozent auf 19.924 Zähler an. Der chinesische Shanghai Composite fiel um 0,4 Prozent auf 3358 Punkte. (Reporterin: Hakan Ersen und Patricia Uhlig, redigiert von Kerstin Dörr. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

Unsere WerteDie Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below