May 20, 2019 / 5:43 AM / 3 months ago

MÄRKTE-Börsianer bleiben in der Defensive - Dax niedriger erwartet

    Frankfurt, 20. Mai (Reuters) - Wirtschaftliche und
politische Unsicherheiten halten Börsianer zu Beginn der neuen
Woche von größeren Engagements an der Börse ab. Der Dax
wird am Montag nach Berechnungen von Banken und Brokerhäusern
niedriger in den Handel starten. "Die Anleger bleiben im
Beobachtungsmodus", sagte Portfoliomanager Thomas Altmann vom
Vermögensverwalter QC Partners.
    Europas Aktienanleger waren am Freitag wegen des schwelenden
Handelsstreits zwischen den USA und China auf Nummer sicher
gegangen und hatten Kasse gemacht. Nach einer dreitägigen
Gewinnserie gab der Dax am Freitag 0,6 Prozent nach auf 12.238
Punkte.
    Neben diesem Dauerbrennerthema dürften Investoren ihr
Augenmerk auf die politischen Spannungen zwischen USA und Iran
legen. US-Präsident Donald Trump drohte dem Land per
Kurznachricht über Twitter mit der Vernichtung. 
    Die Welle der Firmenbilanzen ebbt indes weiter ab. Lediglich
die Zahlen der Immobilienfirma Grand City Properties aus
dem MDax werden vorgelegt. Zudem stehen die
Erzeugerpreise aus Deutschland und die Leistungsbilanz der
Euro-Zone an.
    
 Schlusskurse europäischer Indizes      Stand
 am vorangegangenen Handelstag       
 Dax                                  12.238,94 
 Dax-Future                           12.228,00 
 EuroStoxx50                           3.425,64 
 EuroStoxx50-Future                    3.397,00 
    
 Schlusskurse der US-Indizes am     Stand      Veränderung
 vorangegangenen Handelstag                   
 Dow Jones                        25.764,00    -0,4 Prozent 
 Nasdaq                            7.816,29    -1,0 Prozent 
 S&P 500                           2.859,53    -0,6 Prozent 
    
 Asiatische Indizes am Montag       Stand      Veränderung
                                              
 Nikkei                           21.339,22    +0,4 Prozent 
 Shanghai                          2.860,10    -0,8 Prozent 
 Hang Seng                        27.796,37    -0,5 Prozent 
 
 (Reporter: Anika Ross und Patricia Uhlig, redigiert von
Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die
Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder
030-2888 5168.)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below