July 20, 2020 / 5:33 AM / in 15 days

MÄRKTE-Dax zur Eröffnung höher erwartet

    Frankfurt, 20. Jul (Reuters) - Am Montag dürfte der
Dax Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge
höher starten. Im Blick der Anleger steht vor allem der
EU-Sondergipfel. Weil den EU-Spitzen beim Ringen um das
billionenschwere Finanzpaket der Union noch kein Durchbruch
gelungen ist, sollen nach nächtlichen Verhandlungen die
Gipfelberatungen abermals verlängert und um 16.00 Uhr
fortgesetzt werden. Nach wie vor gibt es Differenzen
zwischen einigen Nordländern, die auf geringere Zuschüsse als
die ursprünglich vorgesehenen 500 Milliarden pochen, und den
Südländern, die keine Bedingungen für die Hilfen akzeptieren
wollen. 
    Sowohl der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte als
auch Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz wiesen am
Montagmorgen aber auf Fortschritte bei den Beratungen
hin. Das tagelangen Ringen um einen Ausweg aus der
verfahrenen Debatte um den künftigen Finanzrahmen von 2021 bis
2027 und den geplanten Aufbaufonds zu finden, der besonders von
der Corona-Krise betroffenen Staaten helfen soll, wird als
Zeichen gewertet, dass die 27 EU-Regierungschefs in Brüssel
unbedingt eine Einigung finden wollen. 
    Zum Wochenschluss am Freitag hatten Kursgewinne bei den
Autowerten dem Dax um 0,4 Prozent auf 12.919 Punkte nach oben
geholfen.
    
 Schlusskurse europäischer Indizes      Stand
 am vorangegangenen Handelstag       
 Dax                                  12.919,61 
 Dax-Future                           12.917,50 
 EuroStoxx50                           3.365,60 
 EuroStoxx50-Future                    3.358,00 
    
 Schlusskurse der US-Indizes am     Stand      Veränderung
 vorangegangenen Handelstag                   
 Dow Jones                        26.671,95    -0,2 Prozent 
 Nasdaq                           10.503,19    +0,3 Prozent 
 S&P 500                           3.224,73    +0,3 Prozent 
    
 Asiatische Indizes am Montag       Stand      Veränderung
                                              
 Nikkei                           22.682,14    -0,1 Prozent 
 Shanghai                          3.293,33    +2,5 Prozent 
 Hang Seng                        25.092,19    +0,0 Prozent 
 
 (Reporter: Anika Ross, Stefanie Geiger, redigiert von Christian
Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die
Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder
030-2888 5168)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below