for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Deutschland

MÄRKTE-Dax höher erwartet - Konjunkturdaten im Blick

    Frankfurt, 23. Sep (Reuters) - In Erwartung einer Reihe von
Konjunkturdaten wird der Dax Berechnungen von Banken und
Brokerhäusern zufolge am Mittwoch höher starten. Am Dienstag
hatte er als Reaktion auf vorangegangene Verluste 0,4 Prozent
auf 12.594,39 Punkte zugelegt. 
    Zunächst gibt der GfK-Index Auskunft über die Kauflaune der
deutschen Verbraucher. Experten rechnen für Oktober mit einer
Verbesserung auf minus eins von minus 1,8 Punkten. Kurz darauf
folgen die Barometer für die Stimmung der deutschen und
europäischen Einkaufsmanager. Hier prognostizieren Analysten
kaum veränderte Werte von 54,1 und 51,7 Zählern. 
    Daneben verfolgen Börsianer weiterhin die
Corona-Infektionszahlen aufmerksam. Im Mittelpunkt steht dabei
Großbritannien, nachdem Premierminister Boris Johnson am
Dienstag die Pandemie-Restriktionen wieder verschärft
hatte. 
    
 Schlusskurse europäischer Indizes      Stand
 am vorangegangenen Handelstag       
 Dax                                  12.594,39 
 Dax-Future                           12.682,50 
 EuroStoxx50                           3.164,13 
 EuroStoxx50-Future                    3.179,00 
    
 Schlusskurse der US-Indizes am     Stand      Veränderung
 vorangegangenen Handelstag                   
 Dow Jones                        27.288,18    +0,5 Prozent 
 Nasdaq                           10.963,64    +1,7 Prozent 
 S&P 500                           3.315,57    +1,1 Prozent 
    
 Asiatische Indizes am Mittwoch     Stand      Veränderung
                                              
 Nikkei                           23.252,17    -0,5 Prozent 
 Shanghai                          3.275,09    +0,0 Prozent 
 Hang Seng                        23.713,97    +0,0 Prozent 
 
 (Reporter: Hakan Ersen, bearbeitet von Stefanie Geiger,
redigiert von Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich
bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 030 2201
33711 (für Politik und Konjunktur) oder 030 2201 33702 (für
Unternehmen und Märkte).)
  
 
 
for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up