4. September 2017 / 05:26 / vor 20 Tagen

MÄRKTE-Atomtest von Nordkorea drückt Stimmung an den Börsen

Frankfurt, 04. Sep (Reuters) - Zu Wochenbeginn rückt an den Börsen der Nordkorea-Konflikt wieder in den Fokus. Der Dax wird nach Berechnungen von Banken und Brokerhäusern tiefer in den Handel starten. Auch asiatische Aktien standen unter Druck, nachdem Nordkorea am Wochenende eine Atombombe getestet hat. Am Freitag hatte der Leitindex 0,7 Prozent zugelegt auf 12.142,64 Punkte.

Anleger suchten am Montag sichere Anlagemöglichkeiten und griffen zu Gold, das sich um 0,7 Prozent auf 1334 Dollar je Feinunze (31,1 Gramm) verteuerte. Auch der Schweizer Franken, der japanische Yen und deutsche Staatsanleihen waren gefragt.

Von Interesse für Anleger dürfte auch der überraschende Rücktritt von Novartis-Chef Joseph Jimenez sein. Er übergibt den Staffelstab bei dem Schweizer Pharmakonzern nach acht Jahren Anfang 2018 an Vasant Narasimhan.

Börsianer erwarteten einen vergleichsweise ruhigen Handel, da die Wall Street wegen eines Feiertags geschlossen bleibt. Am Freitag beendete der Dow Jones die Sitzung 0,2 Prozent höher bei 21.987 Zählern, während der Nasdaq 0,1 Prozent gewann. Der S&P500 stieg ebenfalls um 0,2 Prozent.

In Tokio gab der Nikkei-Index am Montag um ein Prozent auf 19.504 Zähler nach. Der chinesische Shanghai Composite stieg um 0,3 Prozent. (Reporterin: Patricia Uhlig, redigiert von Nadine Schimroszik. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

Unsere WerteDie Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below