November 20, 2017 / 6:40 AM / in 25 days

MÄRKTE-Geplatzte "Jamaika"-Gespräche werden Dax wohl drücken

Frankfurt, 20. Nov (Reuters) - Nach den gescheiterten Verhandlungen zur Bildung einer Jamaika-Koalition aus Union, FDP und Grünen wird der Dax Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge am Montag tiefer starten. Am Freitag hatte der deutsche Leitindex 0,4 Prozent im Minus bei 12.993,73 Punkten geschlossen. Der Euro gab zum Wochenauftakt ebenfalls nach und verbilligte sich auf 1,1733 Dollar.

Die Liberalen hatten in der Nacht die Gespräche abgebrochen. “Es ist besser, nicht zu regieren, als falsch zu regieren”, sagte Parteichef Christian Lindner. Dem Anlagestrategen Stefen Dooley des Finanzdienstleisters Western Union Business Solutions zufolge ist eine Minderheitsregierung unter Führung der Union die wahrscheinlichste Option. “Es wird für sie zwar etwas schwieriger, es ist aber keine dramatische Wende.”

Daneben richten Anleger ihre Aufmerksamkeit auf die anstehenden Konjunkturdaten. Unter anderem stehen in den USA die Frühindikatoren auf dem Programm.

An der Wall Street waren die US-Indizes nach Börsenschluss in Deutschland abgebröckelt. Der Dow Jones beendete die Sitzung 0,4 Prozent im Minus, der Nasdaq verlor 0,2 Prozent. Der S&P500 fiel um 0,3 Prozent.

In Tokio gab der Nikkei-Index am Montag um 0,6 Prozent auf 22.262 Zähler nach. Der chinesische Shanghai Composite fiel um 0,1 Prozent auf 3379 Punkte. (Reporter: Hakan Ersen. Redigiert von Ralf Banser. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below