January 12, 2018 / 6:21 AM / 9 days ago

MÄRKTE-Dax dürfte mit Rückenwind aus USA höher in Handel starten

Frankfurt, 12. Jan (Reuters) - Zum Auftakt der Bilanzsaison in den USA wird der Dax nach Berechnungen von Banken und Brokerhäusern am Freitag höher in den Handel starten. Am Donnerstag hatte er wegen der aktuellen Euro-Stärke 0,6 Prozent auf 13.202,90 Punkte verloren.

Neben den Geschäftszahlen der US-Banken JPMorgan und Wells Fargo sowie des weltgrößten Vermögensverwalters Blackrock warten Investoren gespannt auf die US-Inflationszahlen und die Einzelhandelsumsätze. Von ihnen erhoffen sie sich Rückschlüsse auf Zeitpunkt und Tempo der erwarteten Zinserhöhungen der Notenbank Fed.

An der Wall Street kletterten die Börsenbarometer erneut auf Rekordwerte. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 0,8 Prozent höher bei 25.574 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 stieg um 0,7 Prozent auf 2767 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq verbesserte sich um 0,8 Prozent auf 7211 Punkte.

In Tokio gab der Nikkei-Index am Freitag um 0,2 Prozent auf 23.654 Zähler nach. Der chinesische Shanghai Composite stieg um 0,1 Prozent auf 3429 Punkte. (Reporter: Hakan Ersen und Patricia Uhlig; redigiert von Christian Rüttger. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below