March 1, 2018 / 6:36 AM / 10 months ago

MÄRKTE-Dax dürfte schwächer starten

Frankfurt, 01. Mrz - Die Zinssorgen der US-Anleger dürften am Donnerstag auch die Stimmung am deutschen Aktienmarkt eintrüben. Nach schwachen Vorgaben aus Amerika wird der Dax Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge tiefer starten.

Am Mittwoch hatte er 0,4 Prozent niedriger bei 12.435 Punkten geschlossen. Damit summierte sich das Minus im Februar auf 5,7 Prozent.

Die entscheidende Frage an den Kapitalmärkten ist momentan, ob die US-Notenbank (Fed) unter ihrem neuen Chef Jerome Powell wegen der starken Konjunktur aggressivere Zinsschritte anpeilt.

Auf der Konjunkturseite stehen neben den Einkaufsmanagerindizes für Deutschland und die Euro-Zone in den USA unter anderem der Wochenbericht vom Arbeitsmarkt und der ISM-Einkaufsmanagerindex für die Industrie auf den Terminkalendern. Zudem dürften die Anleger erneut eine Reihe von Geschäftszahlen von Konzernen wie Beiersdorf analysieren.

In New York hatten die Kurse am Mittwoch nachgegeben: Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 1,5 Prozent tiefer bei 25.029 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 sank 1,1 Prozent auf 2713 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq verringerte sich um 0,8 Prozent auf 7273 Punkte. In Tokio verlor der Nikkei-Index am Donnerstag 1,6 Prozent. (Reporter: Andrea Lentz, Anika Ross; redigiert von Christina Amann. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below