June 25, 2018 / 5:35 AM / 25 days ago

MÄRKTE-Dax drohen zu Handelsbeginn Verluste - Handelsstreit im Fokus

Frankfurt, 25. Jun (Reuters) - Zum Auftakt der neuen Börsenwoche wird der Dax nach Berechnungen von Banken und Brokerhäusern mit Kursabschlägen in den Handel starten. Am Freitag hatte die erneute Drohung von US-Präsident Donald Trump mit Zöllen auf europäische Autos den Dax zeitweilig ins Minus gedrückt. Er erholte sich aber im Handelsverlauf und schloss 0,5 Prozent höher bei 12.579 Punkten.

Ihre Aufmerksamkeit richten Anleger am Montag unter anderem auf den Ifo-Index, der die Stimmung in den deutschen Chef-Etagen widerspiegelt. Außerdem blicken sie in Richtung Türkei, wo Recep Tayyip Erdogan offiziellen Ergebnissen zufolge die Präsidentenwahl für sich entschied. Auch der Handelskonflikt zwischen den USA und China schürt neue Unsicherheit. Einem Zeitungsbericht zufolge erwägt das US-Finanzministerium Einschränkungen für chinesische Investoren.

An der Wall Street hatten die US-Indizes nach Börsenschluss in Europa einen Teil ihrer Gewinne abgegeben. Der Dow Jones beendete die Sitzung 0,5 Prozent höher bei 24.580 Punkten, während der Nasdaq 0,3 Prozent auf 7692 verlor. Der S&P500 stieg um 0,2 Prozent auf 2754 Zähler.

In Tokio gab der Nikkei-Index am Montag um 0,6 Prozent auf 22.377 Zähler nach. Der chinesische Shanghai Composite fiel um 0,1 Prozent auf 2886 Punkte. (Reporter: Hakan Ersen und Patricia Uhlig, redigiert von Petra Jasper. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below