June 28, 2018 / 5:42 AM / 21 days ago

MÄRKTE-Dax-Anleger dürften auf die Bremse treten

Frankfurt, 28. Jun (Reuters) - Dax-Anleger dürften sich wegen der schwelenden Themen Handelsstreit und Koalitionskrise am Donnerstag zurückhalten. Der deutsche Leitindex wird Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge etwas tiefer starten. Am Mittwoch hatte er 0,9 Prozent höher bei 12.348 Punkten geschlossen.

Auf der Unternehmensseite steht der zweite Teil des Stresstestes der US-Notenbank Fed im Fokus, der allerdings erst nach Handelsschluss in Europa und den USA veröffentlicht wird. Den ersten Teil der diesjährigen Prüfung der in den USA aktiven Großbanken hatte die Deutsche Bank bestanden. Zudem könnte der Kapitalmarkttag bei Covestro für Impulse sorgen.

Auf der Konjunkturseite steht neben den wöchentlichen Erstanträgen auf US-Arbeitslosenhilfe die dritte Schätzung zum Bruttoinlandsprodukt der USA an. In der Euro-Zone werden unter anderem Geschäftsklima-Zahlen veröffentlicht.

Auch an der Wall Street hat der Handelsstreit der USA mit den großen Wirtschaftsmächten die Anleger nicht losgelassen. Im Zuge des Konflikts kamen insbesondere die Hochtechnologiewerte unter die Räder. Der Dow-Jones-Index schloss 0,7 Prozent tiefer auf 24.117 Punkten, der Technologie-Index Nasdaq fiel um 1,5 Prozent.

Auch in Tokio hielten sich die Anleger am Donnerstag zurück. Der Nikkei-Index trat bei 22.269 Punkten auf der Stelle. (Reporter: Andrea Lentz, Anika Ross; redigiert von Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below