September 28, 2018 / 5:53 AM / 21 days ago

MÄRKTE-Dax dürfte auf der Stelle treten

Frankfurt, 28. Sep (Reuters) - Nach der Einigung im Haushaltsstreit in Italien dürften sich Anleger am deutschen Aktienmarkt zunächst zurückhalten. Zum Wochenschluss wird der Dax Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge geringfügig tiefer starten. Am Donnerstag hatte er 0,4 Prozent 12.435 Punkten zugelegt.

Die italienischen Regierungsparteien und Wirtschafts- und Finanzminister Giovanni Tria verständigten sich am Donnerstagabend auf ein Defizitziel für 2019 in Höhe von 2,4 Prozent des Bruttoinlandsproduktes - so wie es die populistische 5-Sterne-Bewegung und die rechte Lega gefordert hatten. Der parteilose Tria konnte sich hingegen nicht durchsetzen. Er hatte sich für ein Defizitziel von unter zwei Prozent starkgemacht, um die ohnehin schon nervösen Finanzmärkte nicht weiter zu verunsichern. Börsianer fürchten, Italien könnte die Euro-Zone mit einem hohen Defizit in eine neue Schuldenkrise stürzen.

Auf der Konjunkturseite dürfte am Freitag unter anderem der Einkaufmanagerindex für den Großraum Chicago für September im Fokus stehen. Zudem wird die Inflationsentwicklung in der Euro-Zone erwartet. Sie könnte den Anlegern Hinweise auf die für nächstes Jahr erwartete Zinswende liefern. (Reporter: Andrea Lentz, Anika Ross; redigiert von Kerstin Dörr. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below