January 22, 2019 / 6:28 AM / 3 months ago

MÄRKTE-Dax fährt weiter rückwärts - Konjunktursorgen belasten

Frankfurt, 22. Jan (Reuters) - Die Furcht vor einer weltweiten Konjunktureintrübung drückt am Dienstag auf die Stimmung der Anleger. Der Dax wird nach Berechnungen von Banken und Brokerhäusern schwächer in den Handel starten. Bereits am Montag hatte er nach enttäuschenden chinesischen Konjunkturdaten 0,6 Prozent im Minus bei 11.136,20 Punkten geschlossen.

Vor dem Hintergrund der Dauerbrenner-Themen Brexit und Zollstreit warten Anleger unter anderem auf den ZEW-Index. Dieser spiegelt die Stimmung der deutschen Börsenprofis wider. “Angesichts der hohen Kursgewinne der vergangenen Woche und der anhaltend hohen politischen Unsicherheit dürfen Gewinnmitnahmen niemanden überraschen”, sagte Fondsmanager Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners.

Investoren erhoffen sich zudem Impulse von der Wall Street, nachdem die Tore der US-Börsen am Montag wegen eines Feiertags geschlossen geblieben waren. Dort geht auch die Bilanzsaison in ihre nächste Runde. Unter anderem öffnen der “Penatencreme”-Anbieter Johnson & Johnson und die IT-Firma IBM ihre Bücher. An der deutschen Börse steht Linde im Fokus. Der Industriegase-Hersteller will im Zuge der Fusion mit Praxair Aktien im Wert von bis zu sechs Milliarden Dollar zurückkaufen.

Der Nikkei-Index in Japan gab am Dienstag ein halbes Prozent nach auf 20.622 Zähler. (Reporter: Hakan Ersen und Patricia Uhlig. redigiert von Sabine Ehrhardt Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below