January 28, 2019 / 6:41 AM / 6 months ago

MÄRKTE-Broker sehen Dax zum Wochenstart tiefer

Frankfurt, 28. Jan (Reuters) - Nach der Kursrally vergangene Woche sichern sich viele Anleger am Montag erst einmal Gewinne. Der Dax wird Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge etwas schwächer in den Handel starten. Die Aussicht auf weiterhin rekordtiefe Zinsen in der Euro-Zone hatte die europäischen Börsen am Freitag auf den höchsten Stand seit Anfang Dezember getrieben. Der Dax war um 1,4 Prozent auf 11.281 Punkte geklettert.

Einen genauen Blick warfen Investoren in die USA. Dort erzielte Präsident Donald Trump mit den Abgeordneten im Kongress eine vorläufige Einigung im Haushaltsstreit. Die Behörden können nun ersteinmal bis zum 15. Januar ihrer Arbeit wieder nachgehen. Dies sehe allerdings eher nach einer Vertagung als nach einer Einigung aus, sagte Fondsmanager Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. “Der Kompromiss vom Freitag schafft für die Anleger keine neue Gewissheit, sondern verlängert die Ungewissheit.”

Die SDax-Konzerne Cancom und Dr. Hönle legen ihre Geschäftsergebnisse vor. Relevante Konjunkturindikatoren stehen nicht auf der Agenda.

Am Freitag schloss der Dow-Jones-Index in den USA 0,8 Prozent höher, der breiter gefasste S&P-500 verbesserte sich ebenfalls um 0,8 Prozent. Der Index der Technologiebörse Nasdaq zog um 1,3 Prozent an.

Der Nikkei-Index in Tokio gab am Montag 0,6 Prozent nach. (Reporter: Anika Ross und Patricia Uhlig, redigiert von Ralf Banser. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below