April 1, 2019 / 5:33 AM / 3 months ago

MÄRKTE-Dax zum Wochenstart höher erwartet - Rückenwind aus China

    Frankfurt, 01. Apr (Reuters) - An den Börsen stehen die
Ampeln zum Wochenstart auf Grün. Der Dax wird am Montag
nach Berechnungen von Banken und Brokerhäusern höher in den
Handel starten. Am Freitag hatte er beflügelt von der Hoffnung
auf ein Ende des Handelsstreits zwischen China und den USA 0,9
Prozent höher bei 11.526 Punkten geschlossen.
    Rückenwind erhalten die Börsen aus China. Dort schaffte die
Industrie im März erstmals seit vier Monaten wieder Wachstum.
Der Einkaufsmanagerindex stieg anders als von Experten erwartet
auf 50,8 Punkte und damit den höchsten Stand seit acht Monaten.
"Wenn sich China stabilisiert, ist das auch ein Funken Hoffnung
für die Weltwirtschaft", sagte Fondsmanager Thomas Altmann vom
Vermögensverwalter QC Partners.
    Nach der erneuten Schlappe für den EU-Ausstiegsvertrag im
britischen Unterhaus will Premierministerin Theresa May in den
kommenden Tagen einen neuen Anlauf starten, um einen Ausweg aus
der Brexit-Sackgasse zu finden. Am Montag berät das Parlament
abermals über einen Alternativplan zu dem von May mit der EU
ausgehandelten Vertrag. 
   Auf der Konjunkturagenda stehen die Stimmungsbarometer der
Einkaufsmanager der Industrie aus Deutschland und der Euro-Zone
sowie die europäischen Inflationsdaten. In den USA werden die
Einzelhandelsumsätze veröffentlicht.      
    
 Schlusskurse europäischer Indizes      Stand
 am vorangegangenen Handelstag       
 Dax                                  11.526,04 
 Dax-Future                           11.644,50 
 EuroStoxx50                           3.351,71 
 EuroStoxx50-Future                    3.300,00 
    
 Schlusskurse der US-Indizes am     Stand      Veränderung
 vorangegangenen Handelstag                   
 Dow Jones                        25.928,68    +0,8 Prozent 
 Nasdaq                            7.729,32    +0,8 Prozent 
 S&P 500                           2.834,40    +0,7 Prozent 
    
 Asiatische Indizes am Montag       Stand      Veränderung
                                              
 Nikkei                           21.491,43    +1,4 Prozent 
 Shanghai                          3.163,90    +2,4 Prozent 
 Hang Seng                        29.518,06    +1,6 Prozent 
 
 (Reporter: Anika Ross und Patricia Uhlig, redigiert von
Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die
Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder
030-2888 5168)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below