April 3, 2019 / 5:42 AM / 8 months ago

MÄRKTE-Dax dank Hoffnung auf Einigung im Zollstreit höher erwartet

    Frankfurt, 02. Apr (Reuters) - Nach neuen US-Aussagen zu
Fortschritten bei den Handelsgesprächen mit China dürfte der
Dax am Mittwoch Berechnungen von Banken und
Brokerhäusern zufolge höher starten. Am Dienstag hatte er dank
Spekulationen auf eine Erholung der Weltwirtschaft 0,6 Prozent
im Plus bei 11.754,79 Punkten geschlossen.            
    Genährt wurden die Hoffnungen auf eine Einigung im
US-Zollstreit mit China vom Wirtschaftsberater von Präsident
Donald Trump, Larry Kudlow, der von Fortschritten bei den
Verhandlungen sprach. Die "Financial Times" berichtete zudem,
die beiden Parteien hätten sich in den meisten strittigen Fragen
geeinigt und näherten sich einem Abkommen.
    Daneben blicken Anleger erneut nach London, wo
Premierministerin Theresa May die EU um einen weiteren kurzen
Aufschub des Brexit bitten will. Damit solle Zeit
für Gespräche mit der Opposition zum weiteren Vorgehen gewonnen
werden, um einen harten Brexit zu vermeiden. 
    Etwas Abwechslung von diesem Dauerbrenner-Thema versprechen
die europäischen Einzelhandelsumsätze. Außerdem stehen die
Beschäftigtendaten der privaten US-Arbeitsagentur ADP auf dem
Terminplan. Sie geben einen Vorgeschmack auf die offiziellen
Job-Zahlen am Freitag, von denen sich Anleger Rückschlüsse auf
den Zustand der weltgrößten Volkswirtschaft erhoffen. 
    
 Schlusskurse europäischer Indizes      Stand
 am vorangegangenen Handelstag       
 Dax                                  11.754,79 
 Dax-Future                           11.859,00 
 EuroStoxx50                           3.395,70 
 EuroStoxx50-Future                    3.343,00 
    
 Schlusskurse der US-Indizes am     Stand      Veränderung
 vorangegangenen Handelstag                   
 Dow Jones                        26.179,13    -0,3 Prozent 
 Nasdaq                            7.848,69    +0,3 Prozent 
 S&P 500                           2.867,24    +0,0 Prozent 
    
 Asiatische Indizes am Mittwoch     Stand      Veränderung
                                              
 Nikkei                           21.717,60    +1,0 Prozent 
 Shanghai                          3.192,07    +0,5 Prozent 
 Hang Seng                        29.935,27    +1,1 Prozent 
 
 (Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Christian Götz. Bei
Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter
den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below