January 30, 2020 / 6:19 AM / in a month

MÄRKTE-Dax zur Eröffnung niedriger erwartet - Deutsche Bank im Blick

    Frankfurt, 30. Jan (Reuters) - Nach dem Zinsentscheid der
US-Notenbank Fed wird der Dax Berechnungen von Banken
und Brokerhäusern zufolge am Donnerstag niedriger starten. Am
Mittwoch hatte er 0,2 Prozent auf 13.345 Punkte zugelegt. 
    Im Fokus der Anleger stehen am Donnerstag die Bilanzzahlen
der Deutschen Bank. Das Geldhaus fuhr wegen des
Konzernumbaus im vergangenen Jahr einen Nettoverlust von 5,7
Milliarden Euro ein. Auch aus dem Ausland rollt
wieder eine Flut von Geschäftszahlen auf die Investoren zu. 
    Die Fed hielt unbeeindruckt von Forderungen des
US-Präsidenten Donald Trump nach einer laxeren Geldpolitik den
Zins konstant. Kurz vor dem EU-Austritt
Großbritanniens entscheidet die britische Notenbank über den
Leitzins. Zentralbank-Chef Mark Carney hat Investoren zwar auf
eine Senkung in diesem Jahr eingestimmt. Von Reuters befragte
Ökonomen erwarten mehrheitlich, dass die Währungshüter den
Leitzins von derzeit 0,75 Prozent aber noch nicht antasten
werden. Auf der Konjunkturagenda stehen unter anderem diverse
Stimmungsbarometer für die Euro-Zone.
    
 Schlusskurse europäischer Indizes      Stand
 am vorangegangenen Handelstag       
 Dax                                  13.345,00 
 Dax-Future                           13.236,00 
 EuroStoxx50                           3.736,36 
 EuroStoxx50-Future                    3.698,00 
    
 Schlusskurse der US-Indizes am     Stand      Veränderung
 vorangegangenen Handelstag                   
 Dow Jones                        28.734,45    +0,0 Prozent 
 Nasdaq                            9.275,16    +0,1 Prozent 
 S&P 500                           3.273,40    -0,1 Prozent 
    
 Asiatische Indizes am              Stand      Veränderung
 Donnerstag                                   
 Nikkei                           22.992,26    -1,7 Prozent 
 Shanghai                        Kein Handel                
 Hang Seng                        26.562,80    -2,2 Prozent 
 
 (Reporter: Anika Ross, redigiert von Kerstin Dörr. Bei
Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter
den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below