January 31, 2020 / 6:46 AM / a month ago

MÄRKTE-Dax zum Brexit höher erwartet - Coronavirus bleibt Thema

    Frankfurt, 31. Jan (Reuters) - Zum offiziellen EU-Austritt
Großbritanniens wird der Dax Berechnungen von Banken und
Brokerhäusern zufolge am Freitag der Wall Street folgen und
höher starten. Am Donnerstag hatte er wegen Spekulationen auf
einen Dämpfer für die Weltwirtschaft durch den
Coronavirus-Ausbruch 1,4 Prozent auf 13.157,12 Punkte
verloren. 
    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) rief am Donnerstag
wegen der Verbreitung des Coronavirus einen internationalen
Gesundheitsnotstand aus. Damit sind schärfere Maßnahmen zur
Bekämpfung des Ausbruchs verbunden. Im Tagesverlauf
richten Anleger zudem ihren Blick auf die deutschen
Einzelhandelsumsätze und die europäischen Inflationsdaten. In
den USA stehen die Konsumausgaben auf der Agenda. 
    Daneben müssen sich Anleger auch mit einer neuen Welle von
Firmenbilanzen auseinandersetzen. So öffnen der
Konsumgüter-Hersteller Colgate-Palmolive sowie die
Ölkonzerne Chevron und Exxon ihre Bücher. Beim
angeschlagenen Industriekonzern Thyssenkrupp rechnen
Experten mit einer turbulenten Hauptversammlung. 
    Gesprächsthema dürfte auch der Brexit sein. Großbritannien
verlässt rund dreieinhalb Jahre nach dem Referendum offiziell
die EU. Damit beginnt die Übergangsfrist, die zum Jahresende
ausläuft. Sollten sich die beiden Parteien bis dahin nicht auf
ein Freihandelsabkommen einigen, droht ein harter Bruch, der
Experten zufolge die Wirtschaft beiderseits des Ärmelkanals zu
beeinträchtigen droht. 
    
 Schlusskurse europäischer Indizes      Stand
 am vorangegangenen Handelstag       
 Dax                                  13.157,12 
 Dax-Future                           13.212,00 
 EuroStoxx50                           3.690,78 
 EuroStoxx50-Future                    3.702,00 
    
 Schlusskurse der US-Indizes am     Stand      Veränderung
 vorangegangenen Handelstag                   
 Dow Jones                        28.859,44    +0,4 Prozent 
 Nasdaq                            9.298,93    +0,3 Prozent 
 S&P 500                           3.283,66    +0,3 Prozent 
    
 Asiatische Indizes am Freitag      Stand      Veränderung
                                              
 Nikkei                           23.205,18    +1,0 Prozent 
 Shanghai                        Kein Handel                
 Hang Seng                        26.369,66    -0,3 Prozent 
 
 (Reporterin: Anika Ross, Christina Amann, redigiert von Kerstin
Dörr. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die
Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1236 oder
+49 30 2888 5168.)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below