March 12, 2020 / 6:33 AM / 17 days ago

MÄRKTE-Dax vor EZB-Zinsentscheid deutlich niedriger erwartet

    Frankfurt, 12. Mrz (Reuters) - Wenige Stunden vor dem
EZB-Zinsentscheid wird der Dax Berechnungen von Banken
und Brokerhäusern zufolge am Donnerstag deutlich niedriger
starten. Im vorbörslichen Handel bei Lang & Schwarz
fiel er unter die Marke von 10.000 Punkten. Am Mittwoch hatte er
nach dem Ausverkauf der vorangegangenen Tage 0,4 Prozent im Plus
bei 10.438,68 Punkten geschlossen. 
    Auf die Stimmung drückte die Entscheidung von US-Präsident
Donald Trump, im Kampf gegen die Coronavirus-Krise einen
vierwöchigen Einreisestopp für Europäer zu verhängen. Investoren
rechnen fest damit, dass die Europäische Zentralbank (EZB) zur
Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen der Virus-Epidemie bei
ihrer heutigen Sitzung den Zins für Einlagen bei der Notenbank
auf minus 0,6 von minus 0,5 Prozent senkt.            Experten
zufolge wird sie gleichzeitig den Freibetrag, ab dem dieser
Strafzins greift, anheben, um die Belastungen für die
Geschäftsbanken zu minimieren. Sie sagen außerdem eine
Aufstockung des Wertpapier-Ankaufprogramms voraus, dessen
Volumen bei derzeit 20 Milliarden Euro monatlich liegt. Für
kleinere und mittlere Unternehmen, die keine Anleihen ausgeben,
werde die EZB voraussichtlich zielgerichtete Liquiditätshilfen
ankündigen. 
    
 Schlusskurse europäischer Indizes      Stand
 am vorangegangenen Handelstag       
 Dax                                  10.438,68 
 Dax-Future                            9.898,50 
 EuroStoxx50                           2.905,56 
 EuroStoxx50-Future                    2.742,00 
    
 Schlusskurse der US-Indizes am     Stand      Veränderung
 vorangegangenen Handelstag                   
 Dow Jones                        23.553,22    -5,9 Prozent 
 Nasdaq                            7.952,05    -4,7 Prozent 
 S&P 500                           2.741,38    -4,9 Prozent 
    
 Asiatische Indizes am              Stand      Veränderung
 Donnerstag                                   
 Nikkei                           18.557,39    -4,4 Prozent 
 Shanghai                          2.917,23    -1,7 Prozent 
 Hang Seng                        24.343,25    -3,5 Prozent 
 
 (Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Christian Götz. Bei
Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter
den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below