March 16, 2020 / 6:39 AM / 13 days ago

MÄRKTE-Dax unter 9000 Punkten erwartet - Fed-Zinssenkung verpufft

    Frankfurt, 16. Mrz (Reuters) - Zum Auftakt der neuen
Börsenwoche wird der Dax Berechnungen von Banken und
Brokerhäusern zufolge am Montag erneut niedriger starten. Am
Freitag hatte der Dax zum Abschluss einer der schwärzesten
Börsenwochen der Geschichte 0,8 Prozent höher bei 9232,08
Punkten geschlossen. 
    Die überraschende erneute Zinssenkung der US-Notenbank Fed
vom Wochenende verpuffe, sagten Analysten.
Geldpolitik könne die durch die Coronavirus-Pandemie ausgelöste
Krise nicht lösen. Die Fed hatte am Wochenende den Leitzins zum
zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen gesenkt. Die neue Spanne
liegt bei null bis 0,25 Prozent - einen Prozentpunkt niedriger
als bisher.
    In der Corona-Krise ergreift die Bundesregierung immer
drastischere Maßnahmen und macht Grenzen zu Frankreich,
Österreich, Luxemburg, Dänemark und der Schweiz für den
Personenverkehr weitgehend dicht. Zudem bleiben in
allen Bundesländern die Schulen, aber auch die meisten
öffentlichen Einrichtungen und Versammlungsorte geschlossen.
Erstmals tagt am Montag ein Krisenkabinett unter Leitung von
Kanzlerin Angela Merkel.
    Bei den Unternehmen legen unter anderem Talanx,
Wacker Neuson und Salzgitter Quartalszahlen
vor. Aus den USA steht der Empire-State-Konjunkturindex an.
    
 Schlusskurse europäischer Indizes      Stand
 am vorangegangenen Handelstag       
 Dax                                   9.232,08 
 Dax-Future                            8.807,50 
 EuroStoxx50                           2.586,02 
 EuroStoxx50-Future                    2.453,00 
    
 Schlusskurse der US-Indizes am     Stand      Veränderung
 vorangegangenen Handelstag                   
 Dow Jones                        23.185,62    +9,4 Prozent 
 Nasdaq                            7.874,88    +9,4 Prozent 
 S&P 500                           2.711,02    +9,3 Prozent 
    
 Asiatische Indizes am Montag       Stand      Veränderung
                                              
 Nikkei                           17.002,04    -2,5 Prozent 
 Shanghai                          2.812,80    -2,6 Prozent 
 Hang Seng                        23.181,41    -3,5 Prozent 
 
 (Reporter: Hakan Ersen und Anika Ross, redigiert von Kerstin
Dörr. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die
Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder
030-2888 5168)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below