for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Deutschland

MÄRKTE-Dax vor US-Arbeitsmarktdaten höher erwartet

    Frankfurt, 05. Jun (Reuters) - Zum Abschluss der Börsenwoche
wird der Dax Berechnungen von Banken und Brokerhäusern
zufolge am Freitag höher starten. Am Donnerstag hatten ihn
Gewinnmitnahmen 0,5 Prozent ins Minus auf 12.430,56 Punkte
gedrückt. 
    Ihr Hauptaugenmerk richten Börsianer auf die
US-Arbeitsmarktdaten am Nachmittag (MESZ). Experten erwarten für
Mai den Abbau von acht Millionen Stellen außerhalb der
Landwirtschaft, nach einem Minus von gut 20 Millionen im
Vormonat. Die Zahlen der privaten US-Arbeitsagentur ADP vom
Mittwoch wiesen den Verlust von knapp drei Millionen Jobs
aus. Hier hatten Experten mit einem drei Mal so
hohen Rückgang gerechnet. 
    Außerdem verfolgten Investoren das Hickhack um die
Verlängerung der Förderbremse durch die Ländergruppe Opec+, zu
der neben den Mitgliedern des Exportkartells weitere
Förderländer wie Russland gehören. Ein eigentlich für Donnerstag
geplantes Treffen wurde einem TV-Bericht zufolge auf Samstag
verschoben. Dabei geht um die Frage, ob die aktuellen
Beschränkungen der Produktionsmengen über Juni hinaus verlängert
werden. Die Rohöl-Sorte Brent aus der Nordsee verteuerte
sich um 0,5 Prozent auf 40,18 Dollar je Barrel. 
    
 Schlusskurse europäischer Indizes      Stand
 am vorangegangenen Handelstag       
 Dax                                  12.430,56 
 Dax-Future                           12.549,00 
 EuroStoxx50                           3.261,67 
 EuroStoxx50-Future                    3.285,00 
    
 Schlusskurse der US-Indizes am     Stand      Veränderung
 vorangegangenen Handelstag                   
 Dow Jones                        26.281,82    +0,1 Prozent 
 Nasdaq                            9.615,81    -0,7 Prozent 
 S&P 500                           3.112,35    -0,3 Prozent 
    
 Asiatische Indizes am Freitag      Stand      Veränderung
                                              
 Nikkei                           22.795,56    +0,4 Prozent 
 Shanghai                          2.911,58    -0,3 Prozent 
 Hang Seng                        24.370,86    +0,0 Prozent 
 
 (Reporter: Hakan Ersen
redigiert von Georg Merziger
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung
unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)
  
 
 
for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up