for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Deutschland

MÄRKTE-Dax zur Eröffnung höher erwartet - Turbulenzen bei Wirecard

    Frankfurt, 19. Jun (Reuters) - Am Freitag wird der
Dax Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge
etwas höher starten.
     Der deutsche Leitindex hatte am Mittwoch 0,8 Prozent auf
12.281 Zähler verloren. Nach dem spektakulären
Kurssturz behalten Anleger Wirecard im Auge.
Fondsgesellschaften wie DWS und Union Investment prüfen wegen
des Bilanz-Desasters Klagen. Der Aufsichtsrat des
Finanzdienstleisters zog personelle Konsequenzen und stellte den
für das organisatorische Geschäft zuständigen Vorstand Jan
Marsalek frei.  
    Daneben richten die Anleger ihren Blick auf den EU-Gipfel,
bei dem über den Wiederaufbaufonds gesprochen werden soll. Der
scheidende Euro-Gruppenchef Mario Centeno sieht Spielraum für
Verhandlungen zwischen den EU-Ländern über den Fonds.
Deutschland und Frankreich wollen den von der Coronakrise schwer
getroffenen EU-Staaten mit einem 500 Milliarden Euro schweren
Fonds helfen. Bundeskanzlerin Angela Merkel zufolge wird es an
diesem Freitag aber noch keine Entscheidung geben.
    
 Schlusskurse europäischer Indizes      Stand
 am vorangegangenen Handelstag       
 Dax                                  12.281,53 
 Dax-Future                           12.287,00 
 EuroStoxx50                           3.249,90 
 EuroStoxx50-Future                    3.245,00 
    
 Schlusskurse der US-Indizes am     Stand      Veränderung
 vorangegangenen Handelstag                   
 Dow Jones                        26.080,10    -0,2 Prozent 
 Nasdaq                            9.943,05    +0,3 Prozent 
 S&P 500                           3.115,34    +0,1 Prozent 
    
 Asiatische Indizes am Freitag      Stand      Veränderung
                                              
 Nikkei                           22.487,36    +0,6 Prozent 
 Shanghai                          2.950,74    +0,4 Prozent 
 Hang Seng                        24.448,16    -0,1 Prozent 
 
 (Reporter: Anika Ross, redigiert von Georg Merziger
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung
unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)
  
 
 
for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up