for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Deutschland

MÄRKTE-Dax höher erwartet - US-Daten im Blick

    Frankfurt, 30. Jun (Reuters) - In Erwartung neuer Hinweise
auf den Gesundheitszustand der US-Wirtschaft wird der
Dax Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge am
Dienstag höher starten. 
    Auf dem Terminplan stehen die Barometer für die Stimmung der
Einkaufsmanager in Großraum Chicago und die Laune der
Verbraucher in den gesamten USA. Letzteres ist besonders
wichtig, da der private Konsum als Hauptstütze der weltgrößten
Volkswirtschaft gilt. "Der alarmierende Anstieg der
Infektionszahlen könnte sich schon bald in diesen Daten
widerspiegeln", warnt Derek Halpenny, Chef-Analyst für Europa
bei der Bank Mitsubishi UFJ. Hiervon würden vor allem
Konsum-Werte in Mitleidenschaft gezogen. 
    Außerdem rückt das Thema Brexit wieder ins Rampenlicht: Für
eine Verlängerung der Übergangsfrist müsste der britische
Premierminister Boris Johnson im Tagesverlauf einen Antrag
stellen. Dies hat er bislang stets abgelehnt. Da die
Verhandlungen über die künftigen Beziehungen zu EU aber stocken,
droht zum Jahreswechsel ein harter Bruch. Experten zufolge hätte
dieser schwerwiegende wirtschaftliche Folgen für beide Seiten.
Johnson will im Tagesverlauf sein Konjunkturpaket vorstellen,
das milliardenschwere Infrastruktur-Investitionen
vorsieht.
    
 Schlusskurse europäischer Indizes      Stand
 am vorangegangenen Handelstag       
 Dax                                  12.232,12 
 Dax-Future                           12.247,00 
 EuroStoxx50                           3.232,02 
 EuroStoxx50-Future                    3.218,00 
    
 Schlusskurse der US-Indizes am     Stand      Veränderung
 vorangegangenen Handelstag                   
 Dow Jones                        25.595,80    +2,3 Prozent 
 Nasdaq                            9.874,15    +1,2 Prozent 
 S&P 500                           3.053,24    +1,5 Prozent 
    
 Asiatische Indizes am Dienstag     Stand      Veränderung
                                              
 Nikkei                           22.384,77    +1,8 Prozent 
 Shanghai                          2.984,70    +0,8 Prozent 
 Hang Seng                        24.455,55    +0,6 Prozent 
 
 (Reporter: Hakan Ersen
redigiert von Georg Merziger. 
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung
unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)
  
 
 
for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up