for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Deutschland

MÄRKTE-Dax höher erwartet - Brexit-Gespräche im Blick

    Frankfurt, 09. Sep (Reuters) - Nach den jüngsten
Kursverlusten wird der Dax Berechnungen von Banken und
Brokerhäusern zufolge am Mittwoch höher starten. Am Dienstag
hatten ihn der erneute Ausverkauf bei US-Technologiewerten und
die Angst vor einem "No Deal"-Brexit um ein Prozent ins Minus
auf 12.968,33 Punkte gedrückt. 
    Kopfschmerzen bereiteten Investoren Berichte, denen zufolge
der britische Premierminister Boris Johnson den
Scheidungsvertrag mit der EU wieder aufschnüren
will. Dies könnte die Verhandlungen über die
künftigen Beziehungen platzen lassen und zu einem ungeordneten
Austritt des Vereinigten Königreichs führen mit wirtschaftlichen
Belastungen für beide Seiten. "Wir rechnen zwar immer noch mit
einem Basis-Deal", sagte Vasileios Gkionakis, leitender
Anlagestratege beim Vermögensverwalter Lomard Odier. "Aber je
mehr Zeit vergeht, desto größer wird das Risiko eines 'No
Deal'." 
    Daneben wirft die Ratssitzung der Europäische Zentralbank
(EZB) am Donnerstag ihre Schatten voraus. Eine weitere
Zinssenkung oder eine Aufstockung der Wertpapierkäufe seien
nicht zu erwarten, prognostizierte Carsten Mumm, Chef-Analyst
der Privatbank Donner & Reuschel. Allerdings werde EZB-Chefin
Christine Lagarde sicher die Risiken für die Konjunktur betonen
und weitere Geldspritzen in Aussicht stellen. 
    
 Schlusskurse europäischer Indizes      Stand
 am vorangegangenen Handelstag       
 Dax                                  12.968,33 
 Dax-Future                           12.985,50 
 EuroStoxx50                           3.267,37 
 EuroStoxx50-Future                    3.270,00 
    
 Schlusskurse der US-Indizes am     Stand      Veränderung
 vorangegangenen Handelstag                   
 Dow Jones                        27.500,89    -2,3 Prozent 
 Nasdaq                           10.847,69    -4,1 Prozent 
 S&P 500                           3.331,84    -2,8 Prozent 
    
 Asiatische Indizes am Mittwoch     Stand      Veränderung
                                              
 Nikkei                           22.987,25    -1,2 Prozent 
 Shanghai                          3.280,96    -1,1 Prozent 
 Hang Seng                        24.385,51    -1,0 Prozent 
 
 (Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Stefanie Geiger und
Christian Rüttger. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die
Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 030 2201 33711 (für
Politik und Konjunktur) oder 030 2201 33702 (für Unternehmen und
Märkte).)
  
 
 
for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up