for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Deutschland

MÄRKTE-Dax höher erwartet - Firmenbilanzen im Blick

    Frankfurt, 23. Okt (Reuters) - Zum Abschluss der Börsenwoche
wird der Dax Berechnungen von Banken und Brokerhäusern
zufolge am Freitag höher starten. Am Donnerstag hatte er wegen
Spekulationen auf einen erneuten Rückschlag für die
Weltwirtschaft durch die grassierende Coronavirus-Pandemie 0,1
Prozent auf 12.543,06 Punkte verloren. 
    Dieses Thema beschäftigt Börsianer auch weiterhin. Daneben
dürften sie sich knapp zwei Wochen vor der
US-Präsidentschaftswahl mit der Nachlese des TV-Duells von
Präsident Donald Trump mit seinem Herausforderer Joe Biden
befassen. Letzterer habe größere Sieg-Chancen als
vor der ersten Debatte Ende September, sagte Matt Miller,
Volkswirt des Vermögensverwalters Capital Group. Trumps
damaliges rüdes Verhalten habe ihn in Umfragen
geschadet. 
    Zudem hält eine neue Flut von Firmenbilanzen Investoren auf
Trab. Unter anderem öffnen der französische Autobauer
Renault, die britische Bank Barclays und der
US-Kreditkartenanbieter American Express ihre Bücher. Bei
den Konjunkturdaten stehen die Barometer zur Stimmung der
deutschen und europäischen Einkaufsmanager auf dem Terminplan. 
    
 Schlusskurse europäischer Indizes      Stand
 am vorangegangenen Handelstag       
 Dax                                  12.543,06 
 Dax-Future                           12.593,00 
 EuroStoxx50                           3.171,41 
 EuroStoxx50-Future                    3.178,00 
    
 Schlusskurse der US-Indizes am     Stand      Veränderung
 vorangegangenen Handelstag                   
 Dow Jones                        28.363,66    +0,5 Prozent 
 Nasdaq                           11.506,01    +0,2 Prozent 
 S&P 500                           3.453,49    +0,5 Prozent 
    
 Asiatische Indizes am Freitag      Stand      Veränderung
                                              
 Nikkei                           23.551,46    +0,3 Prozent 
 Shanghai                          3.316,87    +0,1 Prozent 
 Hang Seng                        24.938,85    +0,6 Prozent 
 
 (Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Christian Götz. Bei
Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter
den Telefonnummern 030 2201 33711 (für Politik und Konjunktur)
oder 030 2201 33702 (für Unternehmen und Märkte).)
  
 
 
for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up