for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Deutschland

MÄRKTE-Anleger bleiben vorsichtig - Dax im Minus erwartet

    Frankfurt, 13. Nov (Reuters) - Zum Wochenschluss dürften
sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt angesichts der weiter
hohen Corona-Neuinfektionen kaum aus der Deckung wagen. Der
Dax dürfte Berechnungen von Banken und Brokerhäusern
zufolge erneut niedriger starten. Am Donnerstag hatte der Dax
bereits 1,2 Prozent auf 13.052 Punkte nachgegeben.
Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldete am Freitag 23.542
nachgewiesene Ansteckungen binnen 24 Stunden - ein erneuter
Rekordwert.
    Aus den USA kommen am Freitagnachmittag Daten zum
Verbrauchervertrauen und Erzeugerpreise. Zudem warten Anleger
auf einige Firmenbilanzen. 
    Im Blick behalten Investoren auch die seit Wochen stockenden
Brexit-Verhandlungen. Nach dem offiziellen EU-Austritt ist
Großbritannien bis Ende 2020 in einer Übergangsphase, in der
noch EU-Regeln gelten. Über die künftigen Beziehungen samt
Freihandelsabkommen wird seit Monaten gerungen - bislang ohne
Ergebnis.
      
    
 Schlusskurse europäischer Indizes      Stand
 am vorangegangenen Handelstag       
 Dax                                  13.052,95 
 Dax-Future                           12.993,50 
 EuroStoxx50                           3.428,20 
 EuroStoxx50-Future                    3.411,00 
    
 Schlusskurse der US-Indizes am     Stand      Veränderung
 vorangegangenen Handelstag                   
 Dow Jones                        29.080,17    -1,1 Prozent 
 Nasdaq                           11.709,59    -0,7 Prozent 
 S&P 500                           3.537,01    -1,0 Prozent 
    
 Asiatische Indizes am Freitag      Stand      Veränderung
                                              
 Nikkei                           25.385,87    -0,5 Prozent 
 Shanghai                          3.294,82    -1,3 Prozent 
 Hang Seng                        26.063,88    -0,4 Prozent 
 
 (Reporter: Anika Ross, redigiert von Myria Mildenberger. Bei
Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter
den Telefonnummern 030 2201 33711 (für Politik und Konjunktur)
030 2201 33702 (für Unternehmen und Märkte)
  
 
 
for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up