for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Deutschland

MÄRKTE-Dax niedriger erwartet - Coronavirus weiter im Blick

    Frankfurt, 18. Nov (Reuters) - Nach den Kursgewinnen zum
Wochenauftakt wird der Dax Berechnungen von Banken und
Brokerhäusern zufolge am Mittwoch  niedriger starten. Am
Dienstag hatte er kaum verändert bei 13.133,47 Punkten
geschlossen. 
    Anleger sind Börsianern zufolge weiter hin- und hergerissen
zwischen Sorgen um die wirtschaftlichen Folgen der grassierenden
Coronavirus-Pandemie und der Freude über die Fortschritte bei
der Entwicklung eines Impfstoffs. Mit ähnlichen Gefühlen
verfolgten sie die sich hinziehende Brexit-Saga. Medienberichten
zufolge könnten sich Großbritannien und die EU nach jahrelangem
Tauziehen in der nächsten Woche auf ein Handelsabkommen für die
Zeit nach dem endgültigen Austritt des Vereinigten Königreichs
aus der Staatengemeinschaft einigen.
    Bei den Konjunkturdaten richtet sich die Aufmerksamkeit der
Investoren unter anderem auf die europäischen Inflationszahlen.
Experten erwarten einen leichten Anstieg der Teuerung im Oktober
auf 0,2 von 0,1 Prozent. Zu den wenigen Firmen, die im
Tagesverlauf ihre Bücher öffnen, gehört der
Grafikchip-Spezialist NVidia. 
    
 Schlusskurse europäischer Indizes      Stand
 am vorangegangenen Handelstag       
 Dax                                  13.133,47 
 Dax-Future                           13.096,00 
 EuroStoxx50                           3.468,48 
 EuroStoxx50-Future                    3.460,00 
    
 Schlusskurse der US-Indizes am     Stand      Veränderung
 vorangegangenen Handelstag                   
 Dow Jones                        29.783,35    -0,6 Prozent 
 Nasdaq                           11.899,34    -0,2 Prozent 
 S&P 500                           3.609,53    -0,5 Prozent 
    
 Asiatische Indizes am Mittwoch     Stand      Veränderung
                                              
 Nikkei                           25.705,18    -1,2 Prozent 
 Shanghai                          3.348,91    +0,3 Prozent 
 Hang Seng                        26.470,28    +0,2 Prozent 
 
 (Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Stefanie Geiger. Bei
Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter
den Telefonnummern 030 2201 33711 (für Politik und Konjunktur)
oder 030 2201 33702 (für Unternehmen und Märkte).)
  
 
 
for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up