for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Deutschland

MÄRKTE-Dax zur Eröffnung niedriger erwartet - Bitcoin auf Höhenflug

    Frankfurt, 19. Nov (Reuters) - Der Dax wird
Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge am Donnerstag
niedriger starten. Die Hoffnung auf einen wirksamen Impfstoff im
Kampf gegen die Corona-Pandemie hatte den deutschen Leitindex am
Mittwoch um ein halbes Prozent auf 13.201 Punkte steigen
lassen.
    Im Blick behalten Anleger den Höhenflug von Bitcoin.
Die älteste und wichtigste Cyber-Devise stieg am Donnerstag über
die Marke von 18.000 Dollar und steuert auf ein frisches
Rekordhoch zu. Ihr Kurs hat sich binnen sechs Wochen fast
verdoppelt.
    Erstmals seit dem spektakulären Zusammenbruch des
Zahlungsabwicklers Wirecard wird zudem der langjährige
Vorstandschef Markus Braun öffentlich Stellung nehmen und vor
dem parlamentarischen Untersuchungsausschuss aussagen.
    Wie es um den US-Arbeitsmarkt bestellt ist werden die
wöchentlichen Zahlen zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe
zeigen.
            
 Schlusskurse europäischer Indizes      Stand
 am vorangegangenen Handelstag       
 Dax                                  13.201,89 
 Dax-Future                           13.093,00 
 EuroStoxx50                           3.482,17 
 EuroStoxx50-Future                    3.452,00 
    
 Schlusskurse der US-Indizes am     Stand      Veränderung
 vorangegangenen Handelstag                   
 Dow Jones                        29.438,42    -1,2 Prozent 
 Nasdaq                           11.801,60    -0,8 Prozent 
 S&P 500                           3.567,79    -1,2 Prozent 
    
 Asiatische Indizes am              Stand      Veränderung
 Donnerstag                                   
 Nikkei                           25.617,34    -0,4 Prozent 
 Shanghai                          3.355,65    +0,3 Prozent 
 Hang Seng                        26.425,93    -0,5 Prozent 
 
 (Reporter: Anika Ross, redigiert von Christian Götz. Bei
Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter
den Telefonnummern 030 2201 33711 (für Politik und Konjunktur)
030 2201 33702 (für Unternehmen und Märkte)
  
 
 
for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up