March 22, 2018 / 11:31 AM / 4 months ago

MÄRKTE-Deutsche Bank erneut auf Talfahrt - Commerzbank unter Druck

Frankfurt, 22. Mrz (Reuters) - Die Nachwehen enttäuschenden Äußerungen zum Geschäftsverlauf setzen Deutsche Bank weiter unter Druck. Die Aktien des Geldhauses fielen am Donnerstag um bis zu 2,4 Prozent auf ein Eineinhalb-Jahres-Tief von 11,72 Euro. Die Titel der Commerzbank rutschten nach einem negativen Analystenkommentar zeitweise sogar um mehr als sechs Prozent ab.

Am Mittwoch hatten Äußerungen von Deutsche-Bank-Finanzchef James von Moltke Investoren verschreckt. Dieser warnte vor Belastungen für die Quartalsbilanz in Höhe von 450 Millionen Euro. Dies machte Börsianern zufolge auch der Commerzbank-Aktie zu schaffen. “Hinzu kommt, dass das zeitweise unterstützende Thema Zinswende nicht mehr gespielt wird.” Experten rechnen frühestens für Mitte 2019 mit einer ersten Anhebung des Leitzinses durch die Europäische Zentralbank (EZB).

Ein weiterer Belastungsfaktor für die Commerzbank sei die Herunterstufung auf “Reduce” von “Hold” durch einen Analysten des Vermögensberaters Kepler Cheuvreux, fügte der Börsianer hinzu. Dies habe die Aktie unter die Marke von 11,80 Euro gedrückt, wodurch zusätzliche Verkäufe ausgelöst worden seien. (Reporter: Hakan Ersen redigiert von Georg Merziger Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below