April 29, 2019 / 8:22 AM / a month ago

MÄRKTE-Analysten senken Daumen für Deutsche Bank - Aktie fällt

Frankfurt, 29. Apr (Reuters) - Nach mehreren negativen Analystenkommentaren haben Anleger am Montag Deutsche-Bank-Aktien aus ihren Depots geworfen. Die Titel verloren 1,3 Prozent auf 7,24 Euro und waren unter den schwächsten Werten im Dax., der leicht im Plus lag. Das Institut, das nun doch nicht mit der Commerzbank zusammengehen will, hatte am Freitag nach einem schwachen ersten Quartal die Ertragsprognose für das Gesamtjahr nach unten korrigiert.

Die Analysten des Brokers CFRA senkten ihre Einstufung für die Deutsche Bank auf “Sell” von “Hold” und reduzierten das Kursziel auf 6,50 Euro von 8,50 Euro. Das erste Quartal sei schlechter gelaufen als erwartet und das Institut sehe sich auf der Ertragsbasis weiterhin starken Gegenwinden ausgesetzt, erläuterte CFRA-Experte Firdaus Ibrahim.

Die Analysten der Credit Suisse stuften ihr Aktienrating auf “Underperform” von “Neutral” zurück und senkten das Kursziel auf 6,50 Euro von 8,00 Euro. Die Experten monierten vor allem, dass die Deutsche Bank nach den geplatzten Fusionsgesprächen mit der Commerzbank keinen Plan B vorgestellt habe. “Wir gehen davon aus, dass die Bank im Handel weiter Marktanteile verliert”, schrieben sie in einem Kurzkommentar. (Reporterin: Patricia Uhlig, redigiert von Kerstin Dörr Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below