May 20, 2019 / 10:08 AM / 4 months ago

MÄRKTE-Verkaufsempfehlung macht Deutsche-Bank-Aktie zu schaffen

Frankfurt, 20. Mai (Reuters) - Analysten der Schweizer Bank UBS haben den Daumen gesenkt für die Deutsche Bank und die Aktien in die Nähe ihres Rekordtiefs gedrückt. Sie empfahlen die Titel am Montag zum Verkauf und senkten das Kursziel auf 5,70 Euro von 7,80 Euro. Die Aktien des größten deutschen Geldhauses rutschten um bis zu 2,2 Prozent auf 6,69 Euro ab und waren damit nur noch einen Cent von ihrem im Dezember erreichten Rekordtief entfernt. “Wir rechnen nicht damit, dass sich die Geschäftsgrundlage für die Bank irgendwann demnächst verbessert”, erläuterten die UBS-Analysten die Herabstufung auf “Sell” von “Neutral”.

Die Erträge des Instituts blieben auf absehbare Zeit unter Druck und der jüngste Zinsausblick der Währungshüter sehe nicht vielversprechend aus. Außerdem werde der Wettbewerb auf dem gesamten deutschen Bankenmarkt groß bleiben. Ein Zusammenschluss mit der Commerzbank hätte die Deutsche Bank nach Ansicht der Analysten weiter gebracht. Da diese Pläne allerdings gescheitert seien, bleibe der Deutschen Bank nichts anders übrig, als “sich irgendwie durchzuwurschteln”. Eine radikale strategische Veränderung sei nicht zu erwarten.

Am Donnerstag kommen in der Frankfurter Festhalle die Aktionäre der Deutschen Bank zur jährlichen Hauptversammlung zusammen. Aufsichtsratschef Paul Achleitner und Bankboss Christian Sewing müssen sich auf hitzige Debatten einstellen. Ob Vorstand und Aufsichtsrat entlastet werden, ist nicht sicher.

Die Aktien der Deutschen Bank hatten 2018 mehr als die Hälfte ihres Wertes verloren. Mit einer Marktkapitalisierung von aktuell rund 13,8 Milliarden Euro liegt das fast 150 Jahre alte Traditionshaus im Dax inzwischen im unteren Drittel. Zum Vergleich: An Platz eins im Börsenleitindex steht der Technologiekonzern SAP mit einem Börsenwert von 135 Milliarden Euro. Dax-Neuling Wirecard kommt auf 18 Milliarden Euro. (Reporterin: Patricia Uhlig, redigiert von Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below