February 2, 2018 / 8:17 AM / 9 months ago

MÄRKTE-Verlust brockt Deutscher Bank auch an Börse rote Zahlen ein

Frankfurt, 02. Feb (Reuters) - Anleger haben der Deutschen Bank nach ihrem dritten Jahresverlust in Folge die rote Karte gezeigt. Die Aktien sackten am Freitag in den ersten Handelsminuten um 5,4 Prozent auf 13,97 Euro ab und waren mit Abstand der größte Verlierer im Dax. “Die Zahlen der Deutschen Bank liefern ein gemischtes Bild: Rechnet man die Belastungen durch die US-Steuerreform heraus, lagen die Zahlen im Rahmen der Erwartungen oder waren sogar etwas besser”, sagte Marktanalyst Heino Ruland von Ruland Research. “Negativ ist allerdings, dass die Bank kontinuierlich Marktanteile verliert. Außerdem sind die Kosten zu hoch. Das Kreditportfolio scheint aber gesund zu sein.”

Deutschlands größtes Geldhaus erzielte im vergangenen Jahr einen Verlust von einer halben Milliarde Euro. Analysten hatten im Schnitt mit einem Minus von 290 Millionen Euro gerechnet. Als Grund nannte Vorstandschef John Cryan eine 1,4 Milliarden Euro hohe Einmalbelastung im Zuge der US-Steuerreform. Ohne diese hätte das Institut einen Gewinn von rund 900 Millionen Euro erwirtschaftet. (Reporter: Patricia Uhlig und Hakan Ersen, redigiert von Christian Krämer; bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below