January 31, 2019 / 7:24 AM / 5 months ago

MÄRKTE-Euro nach Fed-Entscheid im Aufwind

Frankfurt, 31. Jan (Reuters) - Spekulationen auf eine Zinspause in den USA haben den Euro am Donnerstag angeschoben. Die Gemeinschaftswährung kletterte in der Spitze um 0,3 Prozent auf 1,1511 Dollar. Der Dollar-Index, der die Weltleitwährung zu anderen wichtigen Währungen misst, markierte mit 95,20 Stellen zeitweise den tiefsten Stand seit drei Wochen. Die US-Notenbank signalisierte am Mittwochabend, dass sie es nach dem Zinsfeuerwerk im vorigen Jahr 2019 ruhiger angehen lassen will. “Die Fed hat ihren Zinserhöhungszyklus vorerst für beendet erklärt und ist auf eine neutrale Ausrichtung umgeschwenkt”, resümierten die Analysten der Commerzbank. In ihrem Kommuniqué sei keine Rede mehr von weiteren graduellen Zinserhöhungen oder davon, dass die Risiken für den wirtschaftlichen Ausblick ausgeglichen seien.

Den Schlüsselsatz zur Versorgung der Geschäftsbanken mit Geld beließen die Währungshüter in der Spanne von 2,25 bis 2,5 Prozent. Zugleich machte die Fed deutlich, dass sie bei Entscheidungen über künftige Zinsschritte “geduldig” agieren werde. (Reporterin: Daniela Pegna, redigiert von Christina Amann. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-75651236 oder 030-28885168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below