July 10, 2019 / 12:53 PM / in 4 months

MÄRKTE-Powell-Aussagen drücken den Dollar

Frankfurt, 10. Jul (Reuters) - Wieder aufgeflammte Spekulationen auf rasche Zinssenkungen der US-Notenbank Fed haben dem Dollar am Mittwoch zugesetzt. Im Gegenzug verteuerte sich der Euro auf 1,1240 Dollar von zuvor 1,1212 Dollar. Am Aktienmarkt verringerte der Dax seine Verluste und lag mit 12.415 Punkten noch 0,2 Prozent im Minus. Der EuroStoxx50 und die US-Futures drehten ins Plus.

Anlässlich seiner halbjährlichen Anhörung vor dem US-Kongress sprach Fed-Chef Jerome Powell die momentanen Risiken für das Wirtschaftswachstum an. In der vorab veröffentlichten Rede sagte er unter anderem, die Unsicherheiten wegen der globalen Wirtschaft und des Handelsstreits schienen weiter auf dem Wirtschaftsausblick zu lasten. Die Fed werde angemessen handeln, um nachhaltiges Wachstum in den USA zu haben. (Reporter: Anika Ross Redigiert von Scot W. Stevenson Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below