December 27, 2017 / 8:38 AM / 9 months ago

MÄRKTE-Möglicher schleppender iPhone-Absatz drückt Dialog

Frankfurt, 27. Dez (Reuters) - Aus Furcht vor einer Absatzschwäche beim wichtigsten Kunden Apple werfen Anleger Aktien von Dialog Semiconductor aus ihren Depots. Die Papiere des Chip-Designers fielen am Mittwoch um 3,5 Prozent und waren damit Schlusslicht im Technologie-Index TecDax. Die Titel des Schweizer Apple-Zulieferers AMS brachen sogar um 9,1 Prozent ein.

Genährt wurden diese Spekulationen von einem Bericht einer taiwanischen Zeitung, der zufolge Apple im ersten Quartal 2018 statt der ursprünglich angepeilten 50 wohl nur 30 Millionen Stück seines Flagschiffs iPhone X absetzen wird. Die Experten des Analyse-Hauses JL Warren rechnen sogar nur mit 25 Millionen verkauften Exemplaren. Sie monierten den hohen Preis und den Mangel an technischen Innovationen.

Der Zeitungsbericht hatte asiatischen Apple-Zulieferern bereits in den vergangenen Tagen zugesetzt, als die deutsche und die Schweizer Börse wegen der Weihnachtsfeiertage geschlossen waren. Die Aktien von Firmen wie Pegatron oder Hon Hai erholten sich am Mittwoch jedoch wieder und legten jeweils mehr als ein Prozent zu. (Reporter: Hakan Ersen; redigiert von Petra Jasper Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below