28. August 2017 / 07:41 / vor einem Monat

MÄRKTE-Yellen und Draghi treiben Goldpreis

    Frankfurt, 28. Aug (Reuters) - Aus Enttäuschung über die
Auftritte von Janet Yellen             und Mario
Draghi             auf dem Notenbanker-Gipfel in Jackson Hole
haben sich Anleger am Montag mit Gold       eingedeckt. Das
Edelmetall verteuerte sich um 0,5 Prozent auf 1297 Dollar je
Feinunze. 
    Die Chefin der US-Notenbank Fed und ihr Kollege von der
Europäischen Zentralbank (EZB) hätten keine klaren Signale
ausgesandt, sagte Analyst Barnabas Gan von der OCBC Bank. "Das
liefert Anlegern den Grund, wegen der Unsicherheit bezüglich der
Geldpolitik den Goldpreis in die Höhe zu treiben." 

 (Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Thomas Krumenacker. Bei
Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter
den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)
  
 
 

Unsere WerteDie Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below