for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Deutschland

MÄRKTE-Ölpreise ziehen dank Impfstoff-Aussichten weiter an

London, 11. Nov (Reuters) - Die Aussicht auf einen wirksamen Coronavirus-Impfstoff treibt die Ölpreise weiter nach oben. Ein Barrel der Sorte Brent aus der Nordsee verteuerte sich am Mittwoch 2,8 Prozent auf 44,85 Dollar je Barrel. Auch US-Leichtöl WTI notierte mit 42,59 Dollar je Barrel rund drei Prozent fester. “Es gibt keine Anzeichen für eine Korrektur an den Ölmärkten”, sagte Analyst Jeffrey Halley vom Brokerhaus Oanda. Die Nachfrage werde durch die Hoffnungen auf einen Impfstoff und die Erholung der Wirtschaft angetrieben. Auch ein überraschend starker Rückgang der Rohöllagerbestände in den USA sorge für positive Stimmung.

Damit haben die Ölpreise in dieser Woche bereits mehr als 13 Prozent zugelegt. Auslöser war die Nachricht, dass der in Entwicklung befindliche Impfstoff der Mainzer Firma Biontech und ihres US-Partners Pfizer das Risiko einer Corona-Infektion um 90 Prozent verringere. Weltweit wurde damit die Hoffnung geschürt, dass die Pandemie überwunden werden kann. Kurzfristig blieben die Aussichten für die Öl-Nachfrage aber weiter schwach, urteilten die Analysten der National Australia Bank. Da der internationale Reiseverkehr nach wie vor eingeschränkt ist, werde es eine beträchtliche Zeit dauern, bis sich die Nachfrage wieder vollständig erhole.

Reporter: Noah Browning, Aaron Sheldrick, Koustav Samanta; geschrieben von Stefanie Geiger, redigiert von Georg Merziger Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 030 2201 33711 für Politik und Konjunktur oder 030 2201 33702 für Unternehmen und Märkte

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up