March 17, 2020 / 6:54 AM / 20 days ago

MÄRKTE-Geschlossene Geschäfte in Europa setzen Esprit schwer zu

Hongkong, 17. Mrz (Reuters) - Die Schließung der Geschäfte in vielen europäischen Ländern setzt den Aktien des in Hongkong gelisteten Modekonzerns Esprit schwer zu. Die Papiere fielen am Dienstag um bis zu elf Prozent auf 0,89 Hongkong-Dollar, das ist der niedrigste Stand seit dem Börsengang 1993, und schlossen noch acht Prozent schwächer.

Der Modekonzern, der den größten Teil seines Geschäfts in Europa erwirtschaftet, rechnet mit Einbußen, weil die Kunden nicht mehr in die Geschäfte gehen können. Zudem seien die Lieferketten unterbrochen. Wie groß das Minus im Geschäftsjahr bis Ende Juni ausfalle, sei noch nicht abzusehen, erklärte das Unternehmen. (Reporterin: Christina Amann Redigiert von Scot W. Stevenson Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1236 oder +49 30 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below