July 5, 2018 / 10:10 AM / 2 months ago

MÄRKTE-Aktienrückkauf treibt Glencore

Frankfurt, 05. Jul (Reuters) - Der Rohstoffhändler Glencore erfreut seine Aktionäre mit milliardenschweren Aktienrückkäufen. Die Papiere schnellten am Donnerstag an der Londoner Börse um bis zu 4,7 Prozent nach oben. Vor zwei Tagen war der Kurs noch wegen Ermittlungen in den USA im Zusammenhang mit möglichen Schmiergeldzahlungen abgerutscht.

Mit den nun angekündigten Aktienrückkäufen im Volumen von einer Milliarde Dollar bis Jahresende will der Konzern Analysten zufolge die Nerven der Investoren beruhigen. “Das sieht nicht nach einem Zufall aus, und legt nahe, dass das Management die jüngsten Kursbewegungen extrem findet”, hieß es bei den Experten von Barclays.

Glencore-Papiere waren am Dienstag nach den negativen Nachrichten aus den USA um acht Prozent abgestürzt. Die US-Behörden haben verdächtige Zahlungen in Nigeria, Kongo und Venezuela im Visier. US-Gesetze stellen das Zahlen von Schmiergeld im Ausland unter Strafe. Glencore gab an, 2017 rund 308 Millionen Dollar an den Kongo gezahlt zu haben. In Nigeria kaufte der Konzern demnach Rohöl von staatlichen Unternehmen für gut 94 Millionen Dollar. (Reporter: Justin George Varghese, bearbeitet von Anika Ross, redigiert von Ralf Banser. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below