June 22, 2020 / 7:30 AM / 21 days ago

MÄRKTE-Schweizer Ermittlungsverfahren belastet Minenkonzern Glencore

Frankfurt, 22. Jun (Reuters) - Die Einleitung strafrechtlicher Ermittlungen durch die Schweizer Behörden verunsichern Glencore-Anleger. Die in London notierten Aktien des Bergbaukonzerns mit Sitz im schweizerischen Zug brachen am Montag um knapp sechs Prozent auf 162,24 Pence ein.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Unternehmen vor, keine ausreichenden Maßnahmen zur Verhinderung von Korruption in der Demokratischen Republik Kongo getroffen zu haben. Glencore äußerte sich nicht zu den Anschuldigungen, betonte aber, mit den Behörden zusammenzuarbeiten. Auch in den USA und Großbritannien ermittelt die Justiz gegen den Konzern wegen Korruptionsverdachts. In allen drei Fällen sei unklar, wie lange die Ermittlungen dauern und welche Strafen am Ende resultieren, konstatierte Analyst Ban Davis von der Investmentbank Liberum. (Reporter: Hakan Ersen redigiert von Georg Merziger Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below