February 14, 2020 / 11:16 AM / 2 months ago

MÄRKTE-Übernahmeofferte treibt Immobilienfirma Godewind auf Rekordhoch

Frankfurt, 14. Feb (Reuters) - Ein 700 Millionen Euro schweres Übernahmeangebot der französischen Immobilienfirma Covivio hat die Aktien des Bürovermieters Godewind am Freitag auf ein Rekordhoch getrieben. Die Franzosen wollen 6,40 Euro je Aktie zahlen und Godewind nur zwei Jahre nach dem Börsengang wieder von der Börse nehmen, wie die Firmen mitteilten. 35 Prozent an Godewind habe sich Covivio bereits gesichert. Nach der Übernahme werde das Unternehmen im deutschen Markt für Büroimmobilien mit einem Immobilienbestand im Wert von 2,1 Milliarden Euro eine kritische Masse haben, erklärte Covivio.

Godewind hatte es im April 2018 nur mit Ach und Krach an die Börse geschafft, die Aktien waren zu je vier Euro ausgegeben worden. Am Freitag stiegen die Papiere in der Spitze um gut 15 Prozent auf ein Rekordhoch von 6,41 Euro. Das ist der größte Kurssprung seit dem Börsengang. (Reporter: Hans Seidenstücker, Hakan Ersen redigiert von Georg Merziger Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below