January 8, 2018 / 4:04 PM / 5 months ago

MÄRKTE-Kamera-Hersteller GoPro schockt Anleger mit Prognosesenkung

Frankfurt, 08. Jan (Reuters) - Der Actionkamera-Hersteller GoPro hat seine Anleger mit einer Prognosesenkung in die Flucht geschlagen. Die Aktien des Unternehmens, dessen Kameras und Drohnen vor allem von Sportlern und Touristen genutzt werden, sackten am Montag um bis zu ein Drittel auf ein Rekordtief von fünf Dollar ab. Der frühere Börsenliebling an der Wall Street kämpft nach eigenen Angaben mit einer schwächeren Nachfrage und will aus dem Drohnengeschäft aussteigen. Außerdem sollen 250 der derzeit rund 1250 Arbeitsplätze gestrichen werden.

GoPro rechnet für das abgelaufene Quartal nun nur noch mit Umsätzen von 340 Millionen Dollar. Bislang war der Konzern von rund 470 Millionen Dollar ausgegangen. Wegen der schwächeren Nachfrage nach Kameras senkte GoPro den Preis für sein neues Produkt Hero6 deutlich. Analysten von Morgan Stanley erklärten, dies mache es für GoPro schwerer, 2018 die Wachstumsziele zu erreichen. GoPro will Anfang Februar die genauen Ergebnisse des vergangenen Quartals und eine Prognose für 2018 veröffentlichen. (Reporter: Patricia Uhlig, Mitarbeit von Laharee Chatterjee; redigiert von Georg Merziger; Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below