Reuters logo
MÄRKTE-Zahlen von Kneipier Greene King sorgen für Katerstimmung
8. September 2017 / 09:39 / in 2 Monaten

MÄRKTE-Zahlen von Kneipier Greene King sorgen für Katerstimmung

Frankfurt, 08. Sep (Reuters) - Ein enttäuschendes Quartalsergebnis hat am Freitag einen Ausverkauf bei Greene King ausgelöst. Die Aktien des britischen Kneipen- und Hotel-Betreibers stürzten um mehr als 15 Prozent ab und steuerten auf den größten Tagesverlust der Firmengeschichte zu. Mit 559 Pence waren sie so billig wie zuletzt vor fünf Jahren.

Der Umsatz in den Pubs schrumpfte im abgelaufenen Quartal um 1,2 Prozent - fast doppelt so stark wie im Branchenschnitt. Greene King machte schlechtes Wetter und die geringe Konsumlaune der britischen Verbraucher hierfür verantwortlich. Eine rasche Erholung des Geschäfts sei nicht in Sicht, urteilten die Analysten des Vermögensverwalters Investec. Die kommende Fußball-Weltmeisterschaft werde die Umsätze aber im Sommer 2018 wieder in die Höhe treiben, betonte Analyst Neil Wilson vom Brokerhaus ETX Capital.

Im Sog des Kurssturzes von Greene King gerieten auch die Konkurrenten unter Verkaufsdruck. JD Wetherspoon, Whitbread, Mitchells & Butlers und Marston’s verloren bis zu 7,1 Prozent. Letztere waren mit 103,5 Pence zeitweise so billig wie zuletzt vor gut fünf Jahren. (Reporter: Hakan Ersen; redigiert von Georg Merziger; Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below