February 11, 2020 / 12:52 PM / 6 months ago

MÄRKTE-Hoffnung auf Ausbau des Nahverkehrs treibt britische Bus-Firmen

London, 11. Feb (Reuters) - Die Hoffnung auf einen Ausbau des Busverkehrs im ländlichen Großbritannien treibt die Aktien von Busunternehmen. Die Papiere von FirstGroup, Go-Ahead und StageCoach legten am Dienstag in der Spitze zwischen 3,6 und 6,1 Prozent zu. Der britische Premierminister Boris Johnson kündigte in einer Erklärung dem Parlament gegenüber an, fünf Milliarden Pfund für den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs in allen Regionen außerhalb Londons bereitzustellen. Dabei sollen die Ticketpreise vereinfacht, Tausende neuer Busse angeschafft, die Routen verbessert und die Takte erhöht werden.

Die zusätzlichen Mittel seien positiv, schrieben die Experten des Analysehauses Liberum. Allerdings fehlten immer noch viele Details. “Es gibt keine Klarheit darüber, wie viel von dieser Summe bei den Bussen ankommt, in welchem Zeitraum oder über welchen Mechanismus.” FirstGroup betreibt in Großbritannien 5700 Busse, ein Fünftel davon außerhalb der Hauptstadt. Go-Ahead ist vor allem in London aktiv. Mit 8400 Fahrzeugen ist StageCoach der größte Busbetreiber des Landes. (Reporterin: Christina Amann, redigiert von Olaf Brenner Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1236 oder +49 30 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below