January 7, 2020 / 11:23 AM / 13 days ago

MÄRKTE-Studie - Rekordabflüsse aus britischen Immobilienfonds

London, 07. Jan (Reuters) - Investoren haben nach Daten des Fonds-Netzwerks Calastone 2019 so viel Geld aus britischen Immobilienfonds abgezogen wie nie zuvor. Insgesamt seien 2,2 Milliarden Pfund abgeflossen, 6,7 Prozent aller Mittel oder eines von 15 investierten Pfund, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Insbesondere in der zweiten Jahreshälfte hätten die Anleger ihr Geld zurückgefordert, als sich Unsicherheit im Zusammenhang mit dem Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union breit gemacht habe. Wegen der massiven Abflüsse hatte der Fondsanbieter M&G seine Fonds vorübergehend geschlossen.

Premierminister Boris Johnson war es nicht gelungen, eine Mehrheit für seinen Brexit-Kurs im Parlament zu finden, und der eigentlich für den 31. Oktober angesetzte EU-Austritt musste verschoben werden. Er setzte daraufhin Neuwahlen für Dezember an. Dabei gewannen seine Konservativen eine deutliche Mehrheit, und der Weg für einen Brexit Ende Januar ist frei. An der Börse wurde das positiv aufgenommen: Aktienfonds sammelten im Dezember mit einer Milliarde Pfund so viel Geld ein wie nie zuvor, wie Calastone weiter mitteilte. (Reporter: Simon Jessop, geschrieben von Christina Amann, redigiert von Ralf Banser. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1236 oder +49 30 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below