Reuters logo
BÖRSEN-TICKER-TripAdvisor nach schwachem Ausblick auf Fünf-Jahres-Tief
7. November 2017 / 15:25 / in 16 Tagen

BÖRSEN-TICKER-TripAdvisor nach schwachem Ausblick auf Fünf-Jahres-Tief

Frankfurt, 07. Nov (Reuters) - Der Internet-Reisedienstleister TripAdvisor vergrault mit einem vorsichtigen Ausblick die Anleger in New York: Die Aktien brechen um 19,7 Prozent auf ein Fünf-Jahres-Tief von 31,75 Dollar ein. Auch war der Umsatz im dritten Quartal unter den Erwartungen ausgefallen, während die Gewinne etwas höher lagen.

***********************************************************

15:48 VERHANDLUNG ÜBER BRITISCHES GESCHÄFT SCHIEBT INNOGY AN

Innogy steigen um 1,8 Prozent auf 41,55 Euro und zählen im MDax damit zu den Favoriten. Der Versorger hatte mitgeteilt, mit dem britischen Rivalen SSE über die Zukunft seines Geschäfts in Großbritannien zu verhandeln.

***********************************************************

13:36 DAX UND EUROSTOXX50 RUTSCHEN AB

Der Dax gibt seine Gewinne von zeitweise 0,4 Prozent kontinuierlich ab und rutscht auf das Montagsschlussniveau von 13.468 Punkte ab. Der EuroStoxx50 liegt mit 3677 Zählern 0,1 Prozent im Minus. “Beim Dax scheint die 13.500er Marke doch schwer zu halten zu sein”, sagte ein Händler. Die Umsätze seien nicht sehr hoch, viele Anleger stünden wieder an den Seitenlinien.

***********************************************************

10:33 DRÄGERWERK PROFITIEREN VON ANALYSTENKOMMENTAR

Eine Hochstufung schiebt Drägerwerk um 2,9 Prozent auf 97,83 Euro an die TecDax-Spitze. Analysten von HSBC stuften die Aktien auf “hold” von “reduce” nach oben und begründeten dies mit verbesserten Wachstumsaussichten der Firma. Das Kursziel erhöhten die Analysten auf 89 von 75 Euro.

******************************************************

10:04 ÖLPREISE GEBEN GEWINNE AB

Die Ölpreise geben ihre Gewinne ab und drehen ins Minus. Brent verliert 0,1 Prozent auf 64,09 Dollar, nachdem der Preis für ein Barrel (159 Liter) zuvor noch um 0,6 Prozent auf ein Zweieinhalb-Jahres-Hoch von 64,65 Dollar gestiegen war. WTI notiert unverändert bei 57,34 Dollar, ein Minus von gut 30 Cent im Vergleich zum Tageshoch.

*******************************************************

09:58 EURO FÄLLT AUF TIEFSTEN STAND SEIT JULI

Der auf breiter Front anziehende Dollar schwächt den Euro. Er fällt um 0,4 Prozent auf ein 16-Wochen-Tief von 1,1564 Dollar. Spekulationen über eine Zinserhöhung im Dezember lassen den Dollar-Index um 0,3 Prozent auf 95,07 Punkte steigen.

*********************************************************

08:45 ADIDAS NACH ANALYSTENKOMMENTAR GEFRAGT

Adidas-Aktien klettern im Frühhandel um knapp ein Prozent auf 184 Euro und sind Dax-Spitzenreiter. Händler verweisen auf einen positiven Analystenkommentar von Wells Fargo. Die Bank habe ihre Bewertung von Adidas mit “outperform” gestartet und ein Kursziel von 220 Euro festgelegt.

********************************************************

08:09 EURO RUTSCHT WIEDER UNTER 1,16 DOLLAR

Der überraschend starke Rückgang bei der deutschen Produktion im September versetzt dem Euro einen Dämpfer. Er verbilligt sich um 0,1 Prozent auf 1,1594 Dollar.

*********************************************************

08:08 DAX VORBÖRSLICH AUF REKORDNIVEAU

Der Dax baut seine Gewinne im vorbörslichen Handel von Lang & Schwarz aus. Er zieht um 0,4 Prozent auf einen Rekordwert von 13.517 Punkten an.

**********************************************************

08:02 BMW VORBÖRSLICH NACH GEWINNRÜCKGANG SCHWÄCHER

Nach einem Gewinnrückgang verlieren BMW-Aktien im vorbörslichen Handel ein Prozent und sind damit Schlusslicht im Dax.

***********************************************************

07:57 KAUFEMPFEHLUNG TREIBT DEUTSCHE EUROSHOP AN

Eine Hochstufung von HSBC auf “buy” von “hold” treibt die Aktien der Deutsche Euroshop vorbörslich um drei Prozent in die Höhe. Die Titel sind damit einer der größten Gewinner im MDax. HSBC senkte jedoch das Kursziel auf 40 Euro von 42,50 Euro. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1312 oder 030 - 2888 5168.)

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below