June 7, 2018 / 3:35 PM / 2 months ago

BÖRSEN-TICKER-Rendite 10-jähriger Italien-Bonds wieder über 3 Prozent

    Frankfurt, 07. Jun (Reuters) - Aus Verunsicherung über die
italienische Haushaltspolitik trennen sich Anleger
erneut von den Anleihen des Landes. Dies treibt die Rendite der
zehnjährigen Titel auf 3,016 von zuvor 2,931 Prozent.
    
    ***********************************************************
    
    13:38 VERKAUFSEMPFEHLUNG DRÜCKT BECHTLE ANS TECDAX-ENDE
    Bechtle fallen um 8,1 Prozent auf 71,45 Euro und
halten im TecDax damit die rote Laterne. Die Analysten
von Hauck & Aufhäuser hatten die Aktien herunter auf "sell" von
"hold" gestuft und mit einem Kursziel von 61 Euro versehen.    
    
    ***********************************************************
    
    13:15 ZINSERHÖHUNG GIBT TÜRKISCHER LIRA AUFTRIEB
    Die Anhebung des Leitzinses der türkische Zentralbank um
1,25 Prozentpunkte auf 17,75 Prozent verhilft der Währung des
Landes zu einem Kurssprung. Der Dollar verbilligt sich im
Gegenzug binnen Minuten auf 4,464 von 4,578 Lira und der
Kurs des Euro fällt auf 5,2769 von 5,4205 Lira.
    
    ***********************************************************
    
    10:05 ANLEGER VON REMY COINTREAU VON DIVIDENDE ENTTÄUSCHT
    Trotz eines Gewinnanstiegs meiden Anleger Remy
Cointreau. Die Aktien des
Spiritousen-Herstellers verlieren bis zu 4,9 Prozent. Händlern
zufolge hatten Investoren auf eine Dividenenanhebung gehofft. 

    ************************************************************
    
    09:53 DEUTSCHE BANK UND COMMERZBANK AUF ERHOLUNGSKURS
    Bank-Aktien setzen ihren Erholungskurs fort. Die Papiere der
Deutschen Bank und Commerzbank stehen mit
einem Plus von jeweils 2,6 Prozent an der Dax-Spitze.
Seit Monatsbeginn haben Deutsche Bank und Commerzbank bereits
4,4 und sieben Prozent zugelegt, nachdem sie im Mai 17
beziehungsweise knapp zwölf Prozent verloren hatten.     
    
    
    ************************************************************
    
    09:31 TECHNISCHE STÖRUNG LEGT LONDONER BÖRSE LAHM
    An der Londoner Börse steht wegen technischer Probleme alles
still. Zur Eröffnung kann in den britischen Indizes, dem
Leitindex FTSE und den Nebenwerteindizes,
nicht gehandelt werden. Die Eröffnungsauktion sei verzögert,
sagte ein Sprecher des Börsenbetreibers LSE. Weitere
Informationen dazu würden so schnell wie möglich weitergegeben. 
   
    
    ********************************************************
    
    08:56 EURO UND BOND-RENDITEN ERKLIMMEN ZWEI-WOCHEN-HOCHS 
    Spekulationen auf ein baldiges Ende der Geldflut durch die
EZB treiben den Euro weiter an. Er steigt im frühen
Geschäft auf ein Zwei-Wochen-Hoch von 1,1808 Dollar. Die
Verzinsung der deutschen zehnjährigen Bundesanleihe
zieht um 4,5 Basispunkte an und erreicht erstmals seit zwei
Wochen 0,5 Prozent. Auslöser waren Äußerungen von
EZB-Vertretern, die Spekulationen schürten, die Notenbank könnte
schon in der nächsten Woche ein Ende ihrer Bond-Käufe einläuten.
    
    ***********************************************************
    
    08:44 STEINHOFF-ANLEGER HOFFEN AUF FORTSCHRITTE BEI
ENTSCHULDUNG 
    Steinhoff springen im Frankfurter Frühhandel um
knapp 60 Prozent in die Höhe. Anleger hoffen auf Fortschritte
bei der Entschuldung des Möbelkonzerns, nachdem er sich mit
wichigen Kreditgebern teilweise geeinigt hat.       
    
    **********************************************************
    
    07:57 KUPFERPREIS KLETTERT AUF FÜNF-MONATS-HOCH
    Spekulationen auf Nachschub-Probleme treiben den
Kupferpreis weiter in die Höhe. Das Industriemetall
verteuert sich um bis zu 0,9 Prozent auf 7287 Dollar je Tonne,
den höchsten Stand seit Ende Dezember 2017. Genährt wurden die
Spekulationen vom Tarifstreit in der weltgrößten Kupfermine
Escondida in Chile. 
    
    ********************************************************
    
    07:38 ZAHLREICHE TITEL EX DIVIDENDE GEHANDELT
    Folgende Aktien werden am Donnerstag mit einem
Dividendenabschlag gehandelt:    
    
 Deutsche Unternehmen               Schlusskurs     Dividende
 Angaben in Euro                      06.06.18
 ------------------------------------------------------------
 STADA Arzneimittel AG                  81,78           0,11
 Uniper SE                              27,03           0,74
 S&T AG                                 20,14           0,13
 Cewe Stiftung & Co KGaA                85,00           1,85
 Rhoen Klinikum AG                      26,90           0,22
 VTG AG                                 53,50           0,90
 
     

 (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden
Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern
069 - 7565 1312 oder 030 - 2888 5168.)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below