April 23, 2019 / 12:20 PM / a month ago

BÖRSEN-TICKER-"Monopoly"-Macher Hasbro vor größtem Tagesplus seit 1996

Frankfurt, 23. Apr (Reuters) - Ein überraschendes Umsatzplus beschert Hasbro im vorbörslichen US-Geschäft ein Kursplus von knapp 16 Prozent. Damit steuern die Aktien des Spielzeug-Herstellers auf den größten Tagesgewinn seit 23 Jahren zu. Die Papiere des Rivalen Mattel gewinnen drei Prozent.

***********************************************************

14:07 TWITTER NACH ZAHLEN IM AUFWIND

Überraschend starke Quartalsergebnisse ermuntern Anleger zum Einstieg bei Twitter. Die Aktien steigen im vorbörslichen US-Geschäft um 8,1 Prozent. Die Bemühungen zur Löschung von Fake-Accounts zahle sich aus, sagt Neil Wilson, Chef-Analyst des Online-Brokers Markets.com.

***********************************************************

13:44 JUVE TROTZ VORZEITIGEM MEISTERSCHAFTSGEWINN IM MINUS

Der achte Gewinn der italienischen Fußball-Meisterschaft in Folge kann die Talfahrt von Juventus Turin nicht aufhalten. Die Aktien des Clubs fallen um 3,9 Prozent. Die Papiere litten weiter unter dem überraschenden Champions League-Aus gegen Ajax Amsterdam in der vergangenen Woche, sagt ein Börsianer. Seither haben Juve-Titel fast 25 Prozent verloren.

***********************************************************

11:32 BITCOIN-KURS KLETTERT AUF FÜNF-MONATS-HOCH

Bitcoin setzt ihren Aufwärtstrend fort. Die Cyber-Devise verteuert sich um 5,1 Prozent und kostet mit 5647,20 Dollar so viel wie zuletzt vor einem knappen halben Jahr. “Nach den jüngsten Gewinnmitnahmen bis unterhalb der psychologischen Marke von 5000 Dollar dürften vor allem Schnäppchenjäger sich an ihre Arbeit gemacht und zugegriffen haben”, sagt Analyst Timo Emden von Emden Research.

***********************************************************

11:24 TRÜBER AUSBLICK BELASTET AHOLD DELHAIZE

Mögliche Gewinneinbußen schicken Ahold Delhaize auf Talfahrt. Die Aktien verlieren in Amsterdam 3,5 Prozent. Der elftägige Streik bei der US-Tochter Stop & Shop werde das operative Ergebnis 2019 um etwa 100 Millionen Dollar schmälern, teilt das Unternehmen mit. Daher rechne das Unternehmen für 2019 nur noch mit einem Gewinnanstieg im unteren statt oberen einstelligen Prozentbereich.

***********************************************************

11:17 HARLEY-DAVIDSON VOR ZAHLEN VORBÖRSLICH IM MINUS

Aus Furcht vor enttäuschenden Quartalsergebnissen ziehen sich Anleger bei Harley-Davidson zurück. Die Aktien verlieren im vorbörslichen US-Geschäft 4,1 Prozent. Der Absatz des Motorradherstellers sei zum Jahresauftakt voraussichtlich im mittleren einstelligen Prozentbereich zurückgegangen, warnen UBS-Analysten. Damit seien die Verkaufsziele für das Gesamtjahr in Gefahr.

***********************************************************

11:10 RUSSISCHER RUBEL STEIGT AUF ELF-MONATS-HOCH ZUM EURO

Der Preisanstieg des wichtigen Exportguts Rohöl gibt der russischen Währung Auftrieb. Dollar und Euro verbilligen sich um jeweils etwa 0,2 Prozent auf 63,74 und 71,67 Rubel. Die europäische Gemeinschaftswährung ist damit so billig wie zuletzt vor einem knappen Jahr. Der in Rubel berechnete Moskauer Aktienindex erreicht mit 3599,33 ein Rekordhoch.

***********************************************************

09:45 ÖLWERTE IM AUFWIND - FLUGGESELLSCHAFTEN UNTER DRUCK

Der Anstieg des Ölpreises gibt Ölkonzernen wie BP, Shell oder Total Rückenwind. Ihre Aktien steigen um bis zu zwei Prozent. Aus Fluggesellschaften, bei denen Treibstoff der größte Kostenfaktor ist, ziehen sich Anleger dagegen zurück. Lufthansa, Air France-KLM und die British Airways-Mutter IAG verlieren bis zu 3,1 Prozent.

***********************************************************

09:38 VERSCHÄRFTE US-SANKTIONEN GEGEN IRAN TREIBEN ÖLPREIS

Die neue Runde im Streit zwischen den USA und Iran treibt den Ölpreis auf ein Sechs-Monats-Hoch. Brent verteuert sich um 0,9 Prozent auf 74,69 Dollar je Barrel. Die USA streichen die Ausnahmeregelungen für acht Staaten, die bislang iranisches Öl importieren durften, ohne dafür mit US-Sanktionen belegt zu werden.

***********************************************************

08:19 PUMA MIT DIVIDENDENABSCHLAG GEHANDELT

Die Aktien von Puma werden an diesem Dienstag mit einem Dividendenabschlag von 3,50 Euro gehandelt. Im Vergleich zum Donnerstagsschluss von 544,50 Euro bedeutet dies ein Minus von 0,6 Prozent. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1312 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below