April 26, 2019 / 10:36 AM / 3 months ago

BÖRSEN-TICKER-Electrolux kann Anfangsgewinne nicht halten

Frankfurt, 26. Apr (Reuters) - Nach einem Zwölf-Monats-Hoch von 258,10 Kronen zur Eröffnung drehen die Aktien von Electrolux ins Minus. Sie fallen in Stockholm um 4,8 Prozent auf 236,90 Kronen. Händler verweisen auf Aussagen der AEG-Mutter, denen zufolge die jüngsten Preiserhöhungen die Nachfrage schmälerten. Außerdem hätten zum Börsenstart offenbar Anleger Wetten auf einen weiteren Kursverfall zunächst aufgelöst.

***********************************************************

11:31 RATING-ÜBERPRÜFUNG MACHT ITALIEN-ANLEGER NERVÖS

Wenige Stunden vor der Rating-Entscheidung von Standard & Poor’s (S&P) steigt bei Italien-Anlegern die Unruhe. Dies trieb den Renditeaufschlag der zehnjährigen Titel des südeuropäischen Landes auf ein Zwei-Monats-Hoch von 270,7 Basispunkteen. S&P benotet Italien bislang mit “BBB” und prüft eine Herabstufung. Die Entscheidung soll nach Börsenschluss veröffentlicht werden.

***********************************************************

09:53 ROYAL BANK OF SCOTLAND MIT GRÖSSTEM KURSRUTSCH DES JAHRES

Der Abgang des Firmenchefs Ross McEwan überschattet Börsianern zufolge den besser als erwartet ausgefallenen Quartalsgewinn der Royal Bank of Scotland (RBS). Die Aktie fällt um sieben Prozent - so stark wie noch nie im laufenden Jahr.

***********************************************************

09:30 DEUTSCHE BANK BESCHLEUNIGT TALFAHRT

Nach gesenkten Gesamtjahreszielen steigt der Verkaufsdruck auf die Aktien der Deutschen Bank. Die Papiere verlieren gut vier Prozent auf 7,17 Euro.

***********************************************************

08:29 DEUTSCHE CHIPWERTE NACH INTEL-AUSBLICK IM MINUS

Gesenkte Geschäftsziele von Intel setzen den deutschen Chipwerten zu. Die Aktien von Infineon und Dialog Semiconductor verlieren im Frankfurter Frühhandel bis zu 1,5 Prozent.

***********************************************************

08:06 SAF HOLLAND MIT DIVIDENDENABSCHLAG GEHANDELT

Die Aktien von SAF Holland werden an diesem Freitag mit einem Dividendenabschlag von 0,45 Euro gehandelt. Im Vergleich zum Vortagesschluss von 11,42 Euro bedeutet dies ein Minus von 3,9 Prozent. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1312 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below